abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Verstanden fühlen
Moderator
0 Likes

Haben wir Ihre Reise-Bedürfnisse heute verstanden? Bewerten Sie uns jetzt und sagen Sie uns Ihre Meinung.

117 Kommentare
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Guten Morgen @vome 

Ein verpasster Anschlusszug ist immer sehr ärgerlich. Wenn dies um Mitternacht geschieht, dann um so mehr.

Ich würde mich an den

   SBB Kundendialog
   Postfach
   3000 Bern 65
   kundendialog@sbb.ch
   0800 401 401 (mo-fr 8-17) kostenlos

wenden und deinen Fall schildern. Vielleicht hast du eine kleine finanzielle Entschädigung zu gut, mindestens und hoffentlich eine Entschuldigung. In diesem Forum bekommst du vermutlich von den SBB ( @NadineM ) leider keine Antwort. 

Weitere Infos zu Verspätungen im internationalen Verkehr findest du unter:
https://www.sbb.ch/de/bahnhof-services/dienstleistungen/kundendialog/fahrgastrechte/internationaler-...

Die 3 Minuten-Regel besagt nur, dass du in der SBB Pünktlichkeits-Statistik als "unpünktlicher" Reisender zählst ☹️ (Zitat SBB: Ein Reisender gilt als pünktlich, wenn er am Zielbahnhof mit weniger als 3 Minuten Verspätung ankommt und seine Anschlüsse gewährt wurden).

Noch eine Frage: Hast du den Kondukteur der DB frühzeitig informiert/gefragt, ob du den Anschlusszug erreichen wirst? Hat er sich bei den Reisenden nach deren Anschkussbedürfnissen erkundigt? Hattest du Informationen (App/Durchsagen etc.) dass der IR 2347 den Anschluss trotz Verspätung gewähren wird?

Freundliche und verständnisvolle Grüsse eines Reisenden und Ex-Bähnlers

Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Sorry, doppelter Eintrag. Wie kann einen versehentlichen Eintrag ganz löschen?

 

Neues Mitglied
Als allein Reisende möchte ich gerne auch von Angeboten profitieren.
Nicht Tageskarten für zwei!!
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @marsbb47

Auch allein Reisende können neuerdings von Spartageskarten profitieren. Je früher man sie kauft, desto günstiger sind diese Karten. Es gibt sie sogar auch für Reisende ohne Halbtax.

https://www.sbb.ch/de/abos-billette/billette-schweiz/tageskarten/spartageskarte.html

Und dann gibt es noch in vielen Gemeinden und Städten die "Tageskarte Gemeinde". Einfach mal auf der Homepage der Wohngemeinde nach "Tageskarte" suchen. Die Fix-Preise liegen zwischen 40 und 50 Franken, je nach Gemeinde.

Bei beiden gilt: Kein Rückgaberecht.

Freundliche Grüsse vom Ex-Bähnler Reto

Neues Mitglied
0 Likes
Wegen der Störung zwischen Thalwil um Zürich fahre ich mit dem Auto nach Wädenswil um auf den Churer RE um 12.29 auszuweichen.
Ich bin zu früh, geniesse die Sonne und lasse die S2 und die S8 abfahren.
15 Sekunden nachdem die S8 angefahren ist, kommt die Meldung, dass der RE von Chur wegen fehlendem Personal ausfällt. Wo sind wir denn da?
Kommt da tatsächlich niemand auf die Idee, das vorher auszurufen?
Ich beschwere mich telefonisch beim Kundendienst. Die Frau ist freundlich und entschuldigt sich. Die SBB sei nur verpflichtet mich heute noch nach Zürich zu bringen. So schnell könne halt nicht reagiert werden .
Ist der Lokführer unterwegs nach Hause gegangenen, dass keine Zeit blieb für eine angemessene Info?
Vielen Dank für den 5.- Kafi Gutschein den ich ordentlich erbettelt habe.
Lottiwildleins
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Verspätete Durchsage eines Zugausfalls? 

Hallo @lwildleins

Ich verstehe deinen Ärger gut und finde es richtig, dass du dich beim Kundendienst gemeldet hast. Meiner Meinung nach hätte dieser grosszügiger sein dürfen. Mit einer kulanten Behandlung gewinnt man das Vertrauen am ehesten woüieder zurück. 

Eine Verkettung unglücklicher Umstände sind Schuld an deinem Ärger. Zuckerrüben auf dem Gleis zwischen Thalwil und Zürich haben zu Umleitungen und Verspätungen geführt, plus der Zugausfall deines Zuges. Beides sind sehr seltene Ereignisse!

Aber am meisten geärgert hast du dich über die verspätete Durchsage des Zugausfalls, zumal du zwei frühere Züge vorher hast abfahren lassen.

Wichtig zu wissen:
Diese Durchsagen erfolgen automatisiert. Natürlich geben Mitarbeiter die Daten ein, doch danach ruft ein Programm die einzelnen Stationen auf und spielt die Durchsage zum vorgesehenen Zeitpunkt ab. Und es macht im Normalfall durchaus Sinn, diese Durchsagen erst nach der Abfahrt des vorangehenden Zuges abzuspielen, denn sonst entstehen garantiert Missverständnisse und Reklamationen.

Ein Fahrdienstleiter auf der Station hätte bestimmt früher informiert, aber dieses Personal gibt es halt schon lange nicht mehr.

Für dich und alle andern Passagiere in Wädenswil entstand durch den Zugausfall des RE 5068 eine Verspätung von rund einer halben Stunde. Das ist zwar sehr ärgerlich, kann aber einfach vorkommen. Dank dem Taktfahrplan sind Zugausfälle oft viel weniger schlimm als Streckensperrungen.

Ich hoffe, ich konnte dir erklären, warum die Durchsage nicht früher erfolgt ist und wünsche dir weiterhin gute und sichere Fahrt mit den SBB.

Freundliche Grüsse vom Ex-Bähnler Reto

 

 

 

 

 

Neues Mitglied
Sehr geehrte/r Mitarbeiter der SBB,

Würden Sie bitte bei dem nächsten Doppelstock Zugmodell darauf achten, dass grösseres Gepäck auch im oberen Stock gut verstaut werden kann?

Mit den besten Grüssen,

Ein freundlicher, konstruktiver und gelangweilter Passagier

Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @CommutingP12

Ihr Vorschlag für mehr Platz für das Gepäck auch im oberen Stock kann ich nur unterstützen, insbesondere bei Zügen nach Ferienorten! Allerdings geht oft vergessen, dass es unter dem Sitz Platz für einen (kleinen) Koffer hätte.

Weiterhin gute und sichere Fahrt mit den SBB

Gruss vom Ex-Bähnler 

 

Neues Mitglied
0 Likes
Ich bin gar nicht zufrieden mit Ihrem Service aus verschiedenen Gründen, u.a.:
Ich habe eben mein Halbtax zu erneuern versucht. Da ich den Ablauf am 4.11.2017 erst nach diesem Datum festgestellt hatte, muss ich jetzt Fr 185.- bezahlen statt Fr 165.- für eine nahtlose Verlängerung. Ich verstehe nicht, dass ich als registrierter Kunde keine Aufforderungzur automatischen Verlängerung erhalten habe oder wenigstens einen Reminder,falls ich dies Aufforderung verpasst habe. Nun habe ich ein neues HT via Homepage gekauft. Der Ausdruck ist mir nicht gellungen, da ich nach der Abspeicherung der
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Bschlatter

Danke, dass du mit dem ÖV reist. Zu deiner Info folgendes:

Das Halbtaxabo verlängert sich neuerdings automatisch (wenn es nicht bis zu einem bestimmten Termin gekündigt worden ist).
Du bekommst rechtzeitig einen Brief mit der Rechnung (per Post oder per E-Mail). In diesem Brief werden zwei Termine genannt:

  • Bezahlung der Rechnung, um vom Treue-Geschenk profitieren zu können
  • Kündigungstermin, falls man das Abo nicht erneuern möchte.

Im SwissPass-Konto kannst du übrigens unter Kontaktaufnahme einstellen, wie du die Rechnung und die Erinnerung an den Kündigunstermin bekommen möchtest (Brief, E-Mail, SMS oder Verzicht).

Bitte kontrolliere in deinem SwissPass-Konto deine Post/E-Mail-Adresse und Einstellungen, wenn du tatsächlich kein solches Schreiben erhalten hast. Es wird etwa 30 Tage vor dem Kündigungstermin verschickt. Die Frist für den Erhalt des Treuegeschenks beträgt etwa 60 Tage.

In deinem SwissPass-Konto ist sogar eine Kopie dieses Briefes abgelegt. Die von dir vorgeschlagene Erinnerungsfunktion ist also bereits vorhanden.

Gruss vom Ex-Bähnler Reto

IMG_4949.PNGAusschnitt aus dem Erinnerungsschreiben zur Bezahlung des Halbtax

Neues Mitglied
0 Likes
Geht es eigentlich noch, den 22h ab Zürich zu streichen! Verdammter Lumpemstaatsbetrieb
Neues Mitglied
0 Likes
Es scheint mir in der heutigen Zeit logisch, dass ich auf der SBB Seite 'Point to Point' tickets kaufen kann, die auch den Lokalverkehr umfassen. Trams, Bus und dergleichen und ich nicht vor Ort separate Tickets kaufen muss.
Neuer Autor
0 Likes
Ich frage mich wieso die Wartehäuschen auf den Perrons im Winter nicht mehr geheizt werden. Wenn wir schon auf die oft verspäteten Züge auf den Perrons stehen müssen, wo es nirgends Schutz vor Wind oder nur mässig vor Regen gibt, wäre es schön, in der Wäme zu warten. Die Wartehäuschen sind aber auf allen Bahnhöfen die ich benütze kalt und oft sehr dreckig.
Neues Mitglied
0 Likes
Liebe SBB.
Ich musste grade am Bucheggplatz vom 32er auf den 11er umsteigen. Leider hab ich das nicht geschafft, weil der 11er zu früh abgefahren ist. Ich finds ja okay, wenn Leute nicht mehr reingelassen werden, wenn das tram eh schon zu spät ist. Aber wenn es sowieso zu früh dran ist, find ich das etwas unverschämt. Der Tramfahrer hat je gesehen, dass der 32 grad ankommt; da hät er den Anschluss rasch abwarten können und dann einfach pünktlich abfahren statt zu früh ... Sorry für die lange Nachricht, bin nur grad etwas frustriert... :-(
Liebe Grüsse
Jolanda
Neues Mitglied
0 Likes
Die Website ist Katastrophe. Ich suchte mit Filter nach Ausflugszielen. Leider wurden mir immer ungefilterte Resultate angezeigt.
Neues Mitglied
Die Website ist Katastrophe. Ich suchte mit Filter nach Ausflugszielen. Leider wurden mir immer ungefilterte Resultate angezeigt.
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Tim03

Danke für deinen Beitrag betreffend der Filterung von Ausflusgzielen. Meine Abklärungen bei den SBB haben ergeben, dass es sich um einen Fehler (Bug) gehandelt hat. Die Filterung sollte nun also wieder normal funktionieren.

Gruss, Reto

Neues Mitglied
0 Likes
Ich würde mich über eine lernende App sehr freuen, die mir erstens meine häufigste Reisevariante präsentiert.
Neues Mitglied
0 Likes
Ich habe mit der sbb app ein ticket von dübendorf via biel nach schüpfen gelöst. Jedoch fuhr der zug von biel ohne halt bis bern! Dies war sehr ärgerlich da meine kinder zu hause nicht wussten wo ich geblieben bin!
Neuer Autor
0 Likes
Liebes SBB-Team! Jeden Tag pendle ich von Luzern nach Basel. Die Zugfahrt ist für mich Arbeitszeit; und ich habe den Eindruck, für viele andere auch. Die Arbeitszeit im Zug geniesse ich sehr! Jedoch gibt es einen Punkt, den man verbessern könnte: Beim fokussierten Arbeiten ist es störend, wenn man aufgefordert wird, seine Fahrkarte zu zeigen. Im Zeitalter der Digitalisierung gibt es dafür neue Möglichkeiten; als Mitglied der Geschäftsleitung einer Digitalagentur hätte ich dazu selbst ein paar Ideen im Kopf. Aber auch für analoge Lösungsvorschläge gäbe es Potential.

Und übrigens: Der Link "weitere Kontaktmöglichkeiten" in diesem Pop-up dürfte schon auf eine Kontaktseite führen. Diese ist nämlich nicht ganz so einfach aufzufinden im Auftritt der SBB...

Beste Grüsse!
Neues Mitglied
0 Likes
Liebe SBB

Wir waren mit dem Zug nach Konstanz unterwegs. Leider wurde unsere Reise durch einen Personenunfall unterbochen. Nach kurzem Chaos waren bereits Ersatzbusse bereit und am Ende kem wir nur eine Stunde später in Konstanz an. Hut ab! Das war wirklich fix organisiert. Merci vielmol Smiley (fröhlich)

Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @SunnySideUp

Danke für deinen Bericht und dein Verständnis. Viele Reisende haben bei solchen schrecklichen Ereignissen leider oft viel zu hohe Erwartungen. Aber es muss ja zuerst alles organisiert werden...

Weiterhin gute Fahrt mit den SBB etc.

Gruss, Reto

 

Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Esther84

Vielen Dank für deinen Beitrag. Deinen Wunsch nach noch mehr Automatisierung kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich persönlich finde es toll, wenn man als Reisender noch mit real existierenden und meist freundlichen Menschen zu tun hat. Aber wir beide haben halt verschiedene Bedürfnisse, kein Problem.

Zu deiner Info: Auf dieser Seite erhält man von den SBB leider keine Antwort, was ich schon mehrmals kritisiert habe. Man hat diese Aufgabe auf die Reisenden ausgelagert ;-) Die kosten nichts.

Aus diesem Grund platziere ich den Link zu allen Kontaktformularen:
https://www.sbb.ch/de/meta/kontakt-sbb.html

Gruss, Reto

uw
Neuer Autor
0 Likes
Über sbb.ch wollte ich den Fahrplan für nächsten Sonntag einsehen. Immer wieder kam die Notiz "verkehrt nicht täglich", aber Genaueres fand ich nicht. Ich würde also am Bahnhof stehen und vielleicht auf einen Zug warten, der nie kommt. Zum Glück gibt es in Weinfelden freundliche Beamte, so war ich in Kürze bestens informiert.

Auf der Webseite fehlt teilweise auch der Punkt fürs Umsteigen. Wenigstens gibts unter "umsteigen" eine Zahl.

Besser wäre vielleicht die App, dachte ich und lud sie auf mein iPad. doch als "Greisin" fand ich da nur den Plan, keinen Zugang zum Fahrplan

Mit dem Auto kann ich die Zeit fürs Fahren nutzen statt mit InfoSuche, die das Umsteigen auf die SBB nicht verlockend macht
Freundliche Grüsse
u.wengi
Neuer Autor
0 Likes

@Ex-Bähnler : Danke sehr für den freundlichen Kommentar. Ich habe mir natürlich auch Gedanken darüber gemacht, dass meinem Bedürfnis nach mehr Automatisierung nicht unkritisch stattgegeben werden sollten. Und ich bin da ganz einig mit Dir: Es gibt unterschiedliche Bedürfnisse; wohl weil die Nutzung sich von Person zu Person unterscheidet. Ich möchte keinesfalls mein Bedürfnis über andere gestellt wissen – aber es gibt durchaus Optionen, die diesen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden könnte. Und überdies optimale Planbarkeit für die SBB beinhalten würde.

 

Wenn mein Kommentar ohnehin nicht beantwortet wird, dann lasse ich das jetzt alles mal einfach so stehen und wünsche Dir "eine gute Fahrt"! 

Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Esther84
Auch ich bedanke mich herzlich für deine nette Antwort. Ich verstehe diese Community schon auch so, dass man hier frei seine Gedanken äussern darf und soll. Nur durch Ideen entstehen Innovationen. Ich wünsche dir viele erfreuliche Reisen und Erlebnisse mit den SBB.
Gruss, Reto

 

Neues Mitglied
0 Likes
Während der Sportferien die Züge in den Stoßzeiten dermaßen zu verkürzen, dass die Pharma-Industrie sich die Hände reibt, weil in solch vollgestopften Zügen (auch in der 1. Klasse, stehen Fahrgäste!) um diese Jahreszeit die Grippewelle gar nicht ausbleiben kann, ist ein Armutszeugnis und Kostenoptimierung zu Lasten der Fahrgäste.
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @TriMaus79

Danke für deinen Beitrag, Dass man in Zügen stehen muss ist absolut ärgerlich - egal wann und mit oder ohne Grippewelle. Gut, dass du das hier meldest. Kannst du bitte konkrete Beispiele nennen, welche Züge an welchen Tagen auf welchen Strecken verkürzt worden sind? Dann könnte man den Gründen nachgehen und es gegebenenfalls nächstes Jahr besser machen. Vielleicht betrifft deine Kritik ja gar nicht die SBB sondern die RhB, BLS oder eine andere Zubringerbahn zu den Wintersportgebieten? Dann müsste man sich dort melden.

Zu Deiner Info (weil das viele nicht wissen): Im diesem Blog "verstanden fühlen" erhält man von den SBB (leider) keine Reaktion.

Gruss, Reto

 

 

 

Neues Mitglied
Gibt es bald Vita-Wagen, d.h. wo man ein bisschen Leibesübung machen kann?
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Olivier243

Vielen Dank für deinen Beitrag. Das finde ich eine sehr originelle Idee. Bitte poste diese doch auch noch hier: 

https://sbbcffffs-community.sbb.ch/t5/Unterwegs-mit-der-SBB/bd-p/onTheGo_de

Gruss, Reto

 

 

Neues Mitglied
0 Likes
Sehr geehrte Damen und Herren

Diesen Monat habe ich ein Monatsabo für den Kanton Zürich am Automaten gelöst - das Papier habe ich leider entsorgt, da ich davon ausging es handelt sich um eine Quittung. Da ich am Automaten meine SwissPass-Nummer eingeben musste, ging ich stark davon aus, dass das Abo auch gleich darauf gespeichert wird.

Am Samstag wurde ich bei einer Kontrolle freundlich darauf hingewiesen, dass das Abo nicht auf meiner SwissPass-Karte hinterlegt wurde.

Aus diesem Grund ging ich heute (26.2) an den SBB-Schalter und fragte ob es eine Lösung dafür gibt (bspw. weil die Transaktion zusammen mit meiner SwissPass-Nummer irgendwo in ihrem System verbucht werden musste). Leider war die Person ungemein unfreundlich und kein wenig hilfsbereit. Sein einziger Kommentar war, dass es mein eigener Fehler sei anstatt mit weiterzuhelfen oder mir Optionen aufzuzeigen. Das ist in Punkto Kundenservice eine der miesesten Erfahrungen die ich je machen musste.

Bitte helfen Sie weiter indem sie mir beantworten, was dem Mitarbeiter heute Abend zuwider war (SBB Schalter 8 am Hauptbahnhof Zürich um 18:35).

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse
Neues Mitglied
0 Likes
Sehr geehrte Damen und Herren

Diesen Monat habe ich ein Monatsabo für den Kanton Zürich am Automaten gelöst - das Papier habe ich leider entsorgt, da ich davon ausging es handelt sich um eine Quittung. Da ich am Automaten meine SwissPass-Nummer eingeben musste, ging ich stark davon aus, dass das Abo auch gleich darauf gespeichert wird.

Am Samstag wurde ich bei einer Kontrolle freundlich darauf hingewiesen, dass das Abo nicht auf meiner SwissPass-Karte hinterlegt wurde.

Aus diesem Grund ging ich heute (26.2) an den SBB-Schalter und fragte ob es eine Lösung dafür gibt (bspw. weil die Transaktion zusammen mit meiner SwissPass-Nummer irgendwo in ihrem System verbucht werden musste). Leider war die Person ungemein unfreundlich und kein wenig hilfsbereit. Sein einziger Kommentar war, dass es mein eigener Fehler sei anstatt mit weiterzuhelfen oder mir Optionen aufzuzeigen. Das ist in Punkto Kundenservice eine der miesesten Erfahrungen die ich je machen musste.

Bitte helfen Sie weiter indem sie mir beantworten, was dem Mitarbeiter heute Abend zuwider war (SBB Schalter 8 am Hauptbahnhof Zürich um 18:35).

Herzlichen Dank und freundliche Grüsse
Neues Mitglied
0 Likes
Sehr geehrte Damen und Herren,
An diesem veschneiten Tag war ich von der reaktivität und organisation der SBB beeindruckt. Alles wurde perfekt organisiert. Ich nahm um 8:45 den zug richtung Yverdon und wollte im Hinteren speisewagen ein kafeee nehmen. Vor dem Hinsetztn las ich noch eure Werbung. New Catoring, we make u happy. Aber ich, und alle anderen insasen des wagon restaurants wurden vom kellner, respektlos und agressiv behandelt. Ich habe mich entschlossen nichts zu bestellen und so ging es auch meinem Tischnachbarn.
Ich verstehe nicht wieso ihr so viel geld in Werbung und organisation steckt und dann ein so unfreundliches personal ins frint end stellt.
Ich bin sicher dass Ihr die Situation wieder aufbessern könnt und komme gerne wieder bei euch morgen essen.
Und nochmals, chappeau für die Organisation mit dem Schnee.
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Elpingo

Danke für deinen Beitrag und dass du die SBB ausdrücklich lobst. Das geschieht hier ja selten. 

Schade, dass das Personal des Speisewagens deine Erwartungen nicht erfüllen konnte. Aber jeder von uns hat mal einen schlechten Tag. 

Gruss, Reto

Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Elpingo

Danke für deinen Beitrag und dass du die SBB ausdrücklich lobst. Das geschieht hier ja selten. 

Schade, dass das Personal des Speisewagens deine Erwartungen nicht erfüllen konnte. Aber jeder von uns hat mal einen schlechten Tag. 

Gruss, Reto

Neuer Autor
0 Likes
hallo sbb
ich fass es nicht! wie inkompetent seid ihr eigentlich bei der sbb!!!??? was ihr euch alles erlaubt ist die reinste farce! letzte woche reserviert ihr im grössten pendlerverkehr (olten-bern 7:29uhr) einen halben wagon und es kommt euch nicht in den sinn einen wagen anzuhängen. nein es dürfen die sonst schon belasteten und gestressten pendler stehen. und kommt mir jetzt nicht mit - mit der fahrkarte zahlt man nur denn transport nicht den sitzplatz - blablabla - nicht mal der transport wird garantiert - heute wieder einmal die reinste zumutung: der zug von aarau nach olten hat 8min verspätung in aarau, holt zeit auf, ist 7:28 in olten und dann fährt der zug von olten-bern um 7:29 ab, obwohl er weiss wie viele leute da umsteigen! nicht 2 minuten konnte gewartet werden! was ihr da abliefert ist beschämed und steht für alles andere als qualität und kundenorientierung. einfach nur dämlich inkompetent, lustlos, unorganisiert, nicht durchdacht. jede 1. semester bwl student könnte diesen saftladen besser organisieren!
tiefst enttäuscht und in wut
jonas siegrist
Neuer Autor
Wir fahren an den Automobilsalon im Speisewagen. Die Bewirtung ist super und freundlich. Kompliment an Servicechefin Sandra O. und dem Team.
Beste Grüsse von Luzernern
Neues Mitglied
0 Likes
Zug Olten nach Zürich 06:26, ziemlich voll. Fahrgast blockiert schlafend ein ganzes Abteil, ihre Mitarbeitern ignoriert dies und empfindet es nicht für nötig etwas zu unternehmen.
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Pöili1970

Solche "mehr-Platz-als-Billett-Reisenden" sind ein Ärgernis. Aber da kann die SBB nicht viel dafür. Es braucht Zivil-Courage aber ich hätte den Herrn geweckt, oder wäre so unsanft abgesessen, dass er von selbst aufgewacht wäre.
Gruss, Reto

Reisende/r
0 Likes
Ihr versteht gar nichts. Sonst würdet ihr eine 4Wagon S3 von Basel nach Olten nicht verkürzt führen und einem dann noch diese super dämlichen ineffizienten "neuen" Wagons hinstellen, in denen man dann auf den Boden sitzen darf, weil irgendeiner es wahnsinnig cool fand die ganzen herunterklappbaren Sitze mit schlichtweg dämlichen Stangen zu ersetzen. Allgemein hat man sämtliche Sitzplätze zwischen den Gängen durch irgendwelche Stangen und diese wahnsinnig tollen Holz Steh-Sitzen ersetzt. Wer die eingeführt hat gehört entlassen! Auf Lebenszeit! Diese Waggons sind ein Schlag ins Gesicht für jede alte Person, die sich am frühen Morgen durch die Menschenmenge zu einem extrem rar gesätem Sitzplatz zwängen muss. Null mitgedacht, und verstanden habt Ihr so viel wie die Kuh vom Fliegen.
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Bangobongo

Danke für deinen Beitrag. Nur zu deiner Info: die SBB antwortet leider nicht auf Beiträge, die in der Rubrik "Verstanden fühlen" gepostet werden. Allenfalls müsstest du dein Anliegen nochmals unter "Fragen und Antworten" eingeben:
https://sbbcffffs-community.sbb.ch/t5/Fragen-und-Antworten/ct-p/forum_de

Kurze Rückfrage: Wird diese S3 von Basel nach Olten IMMER verkürzt geführt oder war das ein einmaliges Ereignis?

Grusss, Reto

Reisende/r
0 Likes

 

@Ex-Bähnler

Danke für den Link und für deine Zeit.

Zur Frage: Nein die S3 wird normalerweise nicht verkürzt geführt, kann aber das eine und andere Mal vorkommen. Ich empfinde aber nicht die Anzahl Waggons problematisch, sondern das komplette Konzept des Waggons selbst. Wenn der alte Waggon-Typ mit 3Stück geführt wird, kann ich mir einen Sitzplatz fast aussuchen. Werden zur gleichen Abfahrtszeit, mit der gleichen Anzahl Wagen, aber die neuen Waggons benutzt, darf ich stehen.

Gruss Nic

 

Neues Mitglied
0 Likes
Die Sitze sind nicht komfort. Auch die Abteile sind immer sehr verschmutzt. Die Abfalleimer werden selten geleert, sodass diese immer offen stehen, wenn man sich in ein Abteil setzt. Ich fahre sehr selten mit dem Zug, aber wenn ich wieder mal auf die SBB angewiesen bin, dann finde ich die Sitzplätze in den Zügen immer dreckig und verschmutzt vor. Abgsehen davon haben die Züge sehr oft Verspätungen, Kondukteure sind unfreundlich und der Preis ist für den die Dienstleistung ungeheuer teuer.
Pendler/in (Bronze)
0 Likes

Hallo @Jennyly

Vielen Dank für dein Feedback zum Komfort und zur Sauberkeit.
Leider gibt die SBB in der Rubrik "Verstanden fühlen" keine Antwort. Ich habe das schon oft kritisiert. Einfach, damit du das weisst.

Nun zu deinem Anliegen:

  • Die Sitze sind nicht komfort. > Mit welchen Zügen fährst du denn? S-Bahn / Schnellezüge > Und was würdest du ändern?
  • Auch die Abteile sind immer sehr verschmutzt. > Das kann vorkommen. Leider wissen viele Reisende nicht mehr, wie sie sich in einem Zug behehmen sollten. Man kann Verschmutzungen mit der SBB Mobile App oder telefonisch melden
  • Die Abfalleimer werden selten geleert, sodass diese immer offen stehen > Aus diesem Grund wurden sie in vielen Zügen in den Abteilen bereits entfernt. Das führt dann manchmal dazu, dass der Abfall auf dem Boden liegt und ist definitiv ein Ärgernis.
  • oft Verspätungen > Hm. Das ist glaub sehr subjektiv. Hier siehst du die Pünklichkeit jeder Strecke:
    http://puenktlichkeit.ch/
    Es gibt also schon ein paar Züge, die pünktlich ankommen (mit weniger als 3 oder 5 Minuten Verspätung) . Und mit dem Auto kann es, je nach Strecke, ja schon auch einige Staus geben. Jedenfalls am Morgen höre ich viele solche Meldungen im Radio.
  • Kondukteure sind unfreundlich > Das sind auch nur Menschen und bei den Passagieren gibt es ebenfalls beides. Hast du wirklich noch nie einen netten Kondukteur gehabt?
  • Der Preis ist für den die Dienstleistung ungeheuer teuer. > Da gebe dich dir (mindestens teilweise) Recht. Wer selten Zug fährt hat kein Halbtaxabo und dann sind die Billette teuer. Und wer selten Zug fährt kennt auch die günstigen Angebote nicht (das ist nicht dein Fehler, die SBB machen das total kompliziert und kundenunfreundlich).
    Aber Hand aufs Herz, berechnest du beim Auto wirklich alle Kosten? Kauf, Versicherungen, Reparaturen, Garage, Parkgebühren, Benzin, Gebühren etc.
    Die Krux ist: beim Auto wird es (pro Kilometer) günstiger, je mehr man fährt und bei der Bahn zahlt man halt mehr, wenn man weiter oder öfter fährt.
  • Aus diesem Grund fahre ich vor allem mit dem ÖV (Halbtax und Verkerhsverbund-Abo) und benütze für ganz spezielle Fälle die Mobility. Aber die gibt es noch nicht in jedem Ort.

Und zum Schluss: Sooo schlecht, wie du schreibst, kann das Angebot der Bahn nicht sein. Denn sie transportiert TÄGLICH über 1 Mio Passagiere (allermeistens) sicher ans Ziel!

ich wünsche dir für die Zukunft entstpannende, pünktliche Fahrten mit netten Miteisenden und Kondukteuren ;-)

Gruss, Reto

rs1
Neuer Autor
0 Likes
Bitte trennt unwichtige Ansagen von wichtigen und signalisiert das klar mit anderer Anzeigefläche o.ä. damit auch Musikhörende zuhören, zum Beispiel ist eine ausserordentliche Haltestelle für die meisten Reisenden nicht so wichtig, wie die Information das alle aussteigen müssen.
MiM
Reisende/r
Heute in der 1. Klasse im IC 61 von Bern nach Liestal gefahren. Die Mobilfunk Repeater sind perfekt und ermöglichen ein super schnelles unterbruchfreies Surfen und Video Streamen. (Viel besser als das WLAN in den ICEs auf der selben Strecke! Das WLAN ist langsam und die Verbindung vom Zug ins Internet unterbricht dauernd.)
Neues Mitglied
0 Likes
Hallo miteinander
Die SBB/BLS sind ja wirklich gute Betriebe,bin auch nicht wirklich der stänkerer,geht ja heute schnell da man nicht mal mehr eine Briefmarke braucht,hätte dennoch ev. eine idee für Euch,ist mir schon etliche male aufgefallen dass das WC Papier immer alle ist,ich denke es wäre im Sinne aller Gäste wenn sie diesem 'stillen problem'mehr beachtung schenken würdet,beim ausrangieren,einfahren etc.
Ich wünsche Ihnen allen weiterhin alles Gute und viel Erfolg aber auch beste Gesundheit und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Markus Gerber
ehm.Rangierleiter bei einem nahmhaften Betrieb
Neues Mitglied
0 Likes
Sehr geehrte SBB

Ich bin seit langer Zeit ein Kunde von Ihnen.Ich persönlich kann Ihnen nur fünf Sterne in den folgenden Kategorien geben.Sauberkeit,Pünktlichkeit,Freundlichkeit,Information usw.Sie erfüllen wirklich höchste Ansprüche.Die Wegnahme der kleinen Mülleimer kann ich voll und ganz nachvollziehen.Selbst meinen kleinen Kritikpunkt,welcher das erschwerte Aussteigen durch Menschen behindert,haben Sie in einer Werbekampagne berücksichtigt.Wirklich grösste Hochachtung.Wenn ich Sie mit der DB (Aktiengesellschaft) vergleiche , möchte ich Sie gar göttlich nennen.Naja,infach nur besten Dank.

Mit freundlichem Gruss

Jörg Orlowski
Neues Mitglied
0 Likes
Guten Abend

Seit längern Zeit störe ich mich stark an der Belüftung in der S24 von Zug nach Zürich, diese ist vor allem am Abend so stark, dass man friert und Halsschmerzen bekommt, vorallem mit Fensterplatz.

Dies war auch im Winter der Fall!

Ich nehme an es ist nicht so einfach dies richtig zu regulieren, wollte es trotzdem einmal anmerken.
Neuer Autor
0 Likes
Meine Bedürfnisse sind :
Pünktlich und Komfortabel reisen.
Dies kann die SBB seit langem nicht mehr bieten. Heute ist es besonders schlimm. Bis jetzt schon ca 20 min Verspätung, kein Sitzplatz und ca 40 Grad in einem 60 Jahre alten Zug.
Verstehen sie mich?