Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Was sehen Kontrolleure bei E-Ticket Scan?

DailyDriver
Neuer Autor
0 Likes

Hey, ich wollte schon seit einiger Zeit auf E-Tickets umsteigen wie EasyRide oder ZVV-Tickets, und Ich musste meine Daten beim Registrieren angeben. Und meine Frage ist es welche Informationen sehen die Kontrolleure bei einem Scann? Z.b Adresse, Geburtsdatum oder GPS von meinem Handy? Vielen Dank!

SBB-Kunde
Reisende/r (Silber)
0 Likes

Meiner Meinung wissen sie manchmal eher zu wenig als zuviel: Ich fahre mit dem Ausflugsabo und das Scanning des Kontrolleurs erkennt nur das Halbtax, nicht aber das dahinter liegende aktivierte Ausflugsabo... d.h. ich wäre Schwarzfahrer... bei mir schon mehr als einmal passiert. Allerdings kann ich dank "Elektronik" auch wieder meine Unschuld beweisen - ein verlorenes Papierbillett aus einem gestohlenen/ verlorenen Portemonnaie lässt sich nicht mehr beweisen.  

Meine Bedenken wegen den Daten hätte ich eher bei Google (und Konsorten) als bei der SBB... Sie wissen nur, was ich in der App hinterlege und mit dieser einen App nutze.

Die Werbung lässt sich ausschalten und in der App kann man über das Hamburger Menu / Einstellungen / Angebote&Werbung  weitere Infos in der Datenschutzerklärung holen. 

Sicher lässt sich ein E-Ticket bezüglich Anonymität nicht mit einem gedruckten Billett oder einer Gemeinde- Tageskarte, wo der Kontrolleur im besten Falle den Startort und das Ziel, sowie Tag und Klasse sieht. Vielleicht übersieht der Kontrolleur bei einem solchen Billett auch eher, wenn etwas mit der Gültigkeit wegen seiner Sehschwäche nicht stimmt- die E-Ticket Kontrolle (resp. der Computer dahinter) ist da gnadenloser... 😉

 

 

LauraV
Moderator
0 Likes

Hallo @DailyDriver 

Vielen Dank für deine Anfrage. 

Bei der Überprüfung des Fahrausweises im Zug erhebt das Kontrollpersonal die Daten, welche für diesen Kontrollvorgang erforderlich sind. Das sind Kundennummer, Zeitstempel, Zugnummer (sowie gewisse weitere technische Daten). Die Daten werden auf den Kontrollgeräten einen Tag und in einer Kontrolldatenbank dreissig Tage aufbewahrt.

Ich wünsche dir einen schönen Tag. 

Gruss, LauraV