Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Schlechter Umgang mit wichtigen Kunden

Fabian92
Neuer Autor

wenig Verständnisvolle Mitarbeiter, die sehr kalt rüberkommen, sollte mal eine Schulung über CRM bekommen; sollten den Wert der Kunden kennen und anhand dem Entscheidungen treffen...bin enttäuscht!! 

Unprofessioneller Umgang mit einem Missverständinis...

4 ANTWORTEN
Anonymous
Nicht anwendbar

Hallo Fabian92
So einen pauschalen Vorwurf kann man fast nicht beantworten, geschweige denn einen Lösungsansatz anbieten. Das Verständnis das Du vermisst begründet wahrscheinlich darauf, dass bei einem Missverständnis keine Ausnahme gemacht wurde. Im Titel schätzt Du Dich selber als wichtiger Kunde ein. Es gibt aber keine unwichtigen Kunden. Der professionelle Umgang mit Menschen im öffentlichen Raum wird vom direkt Betroffenen meist anders wahrgenommen als von der Umgebung, vor allem wenn es um die Gleichbehandlung geht. Für Dich ist es vielleicht professionell, wenn Dein Gegenüber unterscheiden kann zwischen einem Missverständnis und einem Betrugsversuch und demzufolge ein Auge zudrückt. Aus anderer Sicht ist es aber professionell, wenn man alle gleich behandelt und sich nicht von Gefühlen leiten lässt. Das ist bei Dir als 'kalt rübergekommen'. Ich gebe zu, die Art der Kommunikation ist der Knackpunkt in diesen Situationen, und da sind nicht alle gleichbegabt. Es wird heute viel darüber gesprochen wie wichtig Empathie sei. Da stimmen die meisten zu, wenn es um das Verhältnis des Stärkeren gegenüber dem Schächeren geht. Es funktioniert aber auch umgekehrt.
Gruss, Kecko

Zuerst mal danke für die kompetente und ausführliche Antwort! Wie ich aus dem Text verstehe, kennen Sie den Hintergrund meiner Verägerung. Dann kennen Sie auch meine Seite, die versucht alles richtig zu machen, immer brav mit Ticket unterwegs ist und auf 0 Verständis stosst. Missverständnisse gibt es. Aber dann sollten die Mitarbeiter trotzden einen gewissen Spielraum haben, eine solche Situation passend zu lösen!
Über die Wichtigkeit der Kunden will ich jetzt nicht reden, ist auch unwichtig, aber Sie (SBB) wissen ganz genau, wer für Sie ein umsatzstarker Kunde ist und daran wird die Wichtigkeit abgeleiten.
Ich bin mal gespannt auf den angekündigten Brief.
Freundliche Grüße Fabian
Anonymous
Nicht anwendbar

Danke für die Blumen. Aber ich bin nicht in den Fall involviert und kenne den genauen Hintergrund nicht. Meine Antwort habe ich allein auf Grund Ihres Posts hier im Forum abgeleitet. Sie werden also den Brief nicht von mir bekommen. Trotzdem erwarte ich, dass die Angelegenheit für Sie zufriedenstellend bereinigt wird. Freundliche Grüsse, Kecko

Basilisk52
Neuer Autor

Nicht an der Basis besteht das Problem... dort wird es klar.... aber die Teppichetage ist derart weit entfernt.....