Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

YZ
Reisende/r (Bronze)

Es ist schön dass Sie so erzogen wurden.

 

Anscheinend sind Sie damit aber eine seltene Ausnahme. Die Zigarette welche ich sah an einem Bahnhof in den Abfall wandern kann ich an meinen Händen abzählen. Um alle welche auf dem Gleis, dem Perron oder sonst wo gelandet sind zu zählen weren die Hände einer ganzen Stadtbevölkerung notwendig.

Ex-Bähnler
Vielfahrer/in
0 Likes

Hallo @YZ

Vielen Dank für diesen Beitrag.  Genau diese Beobachtungen mache ich auch. Leider.

Doch selbst als Nichtraucher stört mich der Rauch auf den Perrons nur minim, denn ich kann ihm meistens ausweichen. Aber die Zigarettenstummel (und anderer Abfall) überall finde ich unnötig und ärgerlich, denn diese Gedankenlosigkeit verursacht Kosten, die von allen getragen werden müssen. 

Gruss, Reto

SBB4life
Neues Mitglied

Nun kann die Disskussion ja beendet werden... denn die SBB ist ja ab sofort dran, alle Bahnhöfe (rauchfrei) zu machen. Zumindest kleine Raucherzonen einzurichten wo nur noch dort geraucht werden kann. Dadurch muss man nicht mehr durch Rauchschwaden gehen und zudem werden deutlich weniger Zigarettenstummel ins Gleisfeld geworfen... Und die Raucher müssen auch nicht ganz aufs Rauchen verzichten. Für mich super gelöst!

 

Danke SBB

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Natalya
Neues Mitglied

Hello, can you please enforce smokers to use only dedicated area? Every morning at Baar station they smoke comfortably seating on the bench under the roof, when non smokers have to evade that place! Is there a fine or other enforcement to stop this?

 

thank you, Natalya

GutLuft
Neuer Autor
0 Likes
 

GutLuft
Neuer Autor
0 Likes

At last some better air...maybe. Actually it would not hurt anyone to ban smoking completely from train stations and bus stops. Fresh air for all.

Atno
Neuer Autor

Es ärgert mich zunehmend zu sehen, wie die Einführung der rauchfreien Bahnhöfe recht missglückt ist. Schade. In kleineren Bahnhöfen hat es z. Bsp. nur einen Standort für Rauchende und dieser ist nicht sehr übersichtlich gekennzeichnet. Noch immer sind auf den Abfallkübeln Aschenbecher, die natürlich für Rauchende als Legitimation angesehen werden, um sich nicht an das Verbot zu halten. Da wird eine riesige Kampagne gestartet mit Good news für Raucher u. Nichtraucher. Blödsinn. Wenn Raucher sich weiter einschränken müssen, was ich begrüsse, so ist das fürs Erste keine gute Neuigkeit aus ihrer Optik. Warum ist die Schweiz nicht fähig, es gerade richtig zu machen, so wie alle anderen Länder auch???

 

Juerg123
Neuer Autor

Funktioniert leider überhaupt nicht! Die einzige Lösung: Rauchfreie  Bahnhöfe, ab Eingangsbereich. (Bsp. Japan, Australien, Neuseeland, USA, etc.) 

willmow
Reisende/r
0 Likes

Bin damit KOMPLETT einverstanden. In Grossbritannien z.B. ist jeder Teil des Bahn- und U-Bahn-Netzes rauchfrei. Die Schweiz ist stolz auf ihre saubere Luft, Sauberkeit und Ordnung, aber die Bahnhöfe sind wie stinkende Mülltonnen.

Gautier
Reisende/r (Silber)

Nun haben wir schon 1 1/ 2 Jahre sogenannt "rauchfreie" Bahnhöfe und keiner hat es gemerkt.

Ich staune, dass die SBB selbst zu Corona-Zeiten den Rauchern alle Freiheiten lässt.

Sowie man an einen Bahnhof ankommt, wird man eingenebelt mit Rauch und Viren (?), weil praktisch an jedem Eingang ein grosser Aschenbecher steht.

Auf den Gleisen wurden zwar die Aschenbecher ausgedünnt. Das führt nun dazu, dass alle Abfallkübel zu offenen Aschenbechern geworden sind. Die wenigsten Raucher begeben sich zu den offiziellen Aschenbechern. Nach wie vor wird man immer vom Rauch belästigt. Das hat sich einzig deshalb gebessert, weil meine Zugverbindungen wegen Corona weniger benutzt werden.

Aber: wieso dürfen die Raucher ihre Viren durch die Gegend schleudern?

Jede Sportstätte mit noch so gutem Schutzkonzept muss seit Wochen geschlosseb bleiben, aber die SBB als staatliches Unternehmen hat kein überzeugendes Schutzkonzept - gegen Corona, gegen Passivrauchen.