abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Keine Antwort gefunden? Deine Frage stellen
Antworten
Highlighted

Fehlende Anzeigetafeln im HB Winterthur - gravierend!

Neuer Autor
0 Likes

Die Unterführung bei der "Milchrampe" ist für dreieinhalb Jahre geschlossen. Für Millionen wird in dieser Zeit die Unterführung neu gemacht. Dazu ist eine Fussgängerquerung über die Gleise errichtet worden (keine Ikea-Ausführung...). Warum aber hat man bereits Tage zuvor die Anzeigetafel der abfahrenden Züge bei der Milchrampe, wo man nun Treppen steigen muss, demomntiert? 

 

Wer jetzt bei der Milchrampe über die vielen Treppen auf einen Perron (Verzeihung: auf ein Gleis) will, weiss gar nicht, wo die Züger abfahren. Auch auf der Fussgängerquerung selber hat es keine Hinweise -  null und nichts! Was nützt denn die vergoldete (und für viele Bahnreisende mühsame) Überführung?

 

Wie soll ich bei der bisher stark frequentierten Milchrampe wissen, welcher Zug auf welchem Gleis abfährt? Auch Hinweise auf Verspätungen und Zugsausfälle (nicht selten!) fehlen daher. Die Ausrede, das komme schon noch, lasse ich  nicht gelten! Für Aber-Millionen wird  hier etwas gebaut. Minutiös ist alles gepant. Aber wann wo welcher Zufg abfährt, das erfährt der Bahnbenutzer nicht. Wen wundert's daher, dass nun fast alle Leute die Unterführung beim Stadttor benützen, wo alles sauber an Monitoren angezeigt wird.

 

Schlicht eine Fehlplanung und für Bahnreisende eine arge Zumutung! Solches kann sich nur ein Monopolbetrieb leisten...