Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden
Ankündigungen
Corona-Virus: Aktuelle Informationen. #StayAtHome #BleibZuhause

Fairtiq vs Easyride

Reisende/r (Bronze)
0 Likes

Wenn man diese Check-in.... Check-out Systeme nutzt,  wünscht man sich vor allem 3 Sachen:

-- schnelle Standortanzeige
-- schneller Start und
-- schnelle und übersichtliche Abrechnung

Selbst wenn bei Easyride "powered by Fairtiq" steht und man sich diesen Ausdruck wie auch immer interpretiert (unterstützt  oder nur gesponsert), so bestehen doch wesentliche Unterschiede in der Qualität und ich frage mich manchmal, ob die SBB App mit seinen vielfältigen Funktionen doch langsam etwas "überladen" ist.

-- Schon bei der Standortanzeige ist Fairtiq wesentlich schneller und dies obwohl SBB mobile beim Standort als Berechtigung "immer zulassen" verlangt und Fairtiq im Gegensatz nur "Zugriff nur während der Nutzung der App"

-- Aber auch wenn bei Beiden dann die richtige Bushaltestelle angezeigt wird, so ist es bei Easyride etwas nervend, dass nach dem schieben des StartButtons endlos lange nur eine Drehbewegung sichtbar ist, was für mich heisst: Der Start ist noch nicht abgeschlossen. Diese Situation ist besonders störend, wenn man die Bushaltestelle knapp erreicht... bei Fairtiq kennt man diese Endlos-Drehbewegungen nicht, der QR-Code kann sofort aufgerufen werden. Am meinem Arbeitsspeicher kann es nicht liegen, habe immer über 2 Gb frei.

-- Zuguter letzt ist auch die Abrechnung wesentlich schneller: bei Fairtiq habe ich um 8h des Folgetags immer die komplette Abrechnung inkl. Reservation auf der Kreditkarte - bei Easyride ist jetzt z.B. die Fahrt von vorgestern wohl sichtbar, aber der Betrag noch nicht reserviert. Bei der Kontrolle der Kreditkartenbelastungen sind solche Verspätungen störend, weil es nicht um endgültige Belastungen, sondern um die Reservationen geht, welche bei Normalkäufen ja immer sofort ist und bei diesem System spätestens um 5h Folgetag, wenn der Vorgang von der Nutzungsmöglichkeit her abgeschlossen ist.  

Als Normalnutzer wäre mein Entscheid bezügl. der App-Nutzung gefallen und ich tue mir dies nur an, weil ich ein "Pröblertyp" bin und diese Einstellung auch in anderen Lebensbereichen habe.... 😉