Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Sitzplatz Check-In

Brandis
Neuer Autor

Mindestens seit der Pandemie bietet die Deutsche Bahn auf Langstrecken-Verbindungen eine Check-In Funktion in ihrer App an, mit der man sein Ticket für eine bestimmte Strecke mit dem Sitzplatz verknüpfen kann.

Der Zugsbegleiter sieht dann in seiner App, dass der Passagier auf Sitzplatz xy ein gültiges Ticket hat und muss ihn nicht mehr kontrollieren. Der Passagier kann seine Fahrt somit ungestört geniessen und muss sein Ticket nicht mehr zeigen.

Wäre für die SBB doch auch eine Idee! 

5 ANTWORTEN
Carlo_CSM
Moderator

Hallo @Brandis 

Ja diese Funktion haben wir (mit Teammitgliedern, die oft und gerne reisen) auch gesehen und schon genutzt. Die Voraussetzungen sind natürlich etwas anders, wenn man im Zug von Basel nach Hamburg oder Berlin ist und 7-8 Stunden im gleichen Zug sitzt als zum Beispiel Bern - Zürich HB. Dieses Thema hat für uns aktuell keine Prio mit Blick auf den Need von unseren 3.7 Millionen monatlich aktiven User:innen und es wäre auch nicht von unserem Team sondern von den Kollegen des "Fernverkehrs" und der Kundenbegleitung" getrieben, beziehungsweise einzubringen.

Gruess Carlo
Team SBB Mobile

Brandis
Neuer Autor

Es geht dabei nicht einmal um Sitzplatzreservationen. Ich steige in den Zug ein und wähle einen beliebigen Platz aus. Dann verbinde mich mit dem Onboard WLAN und checke mich auf dem entsprechenden Platz ein, natürlich unter Angabe, wo ich wieder aussteige. Danach kann ich schlafen, arbeiten, Filme oder zum Fenster raus schauen oder was auch immer. ABER, da der Zugbegleiter in seiner App sieht, dass ich für die entsprechende Strecke ein gültiges Ticket habe, muss er mich nicht mehr kontrollieren und ich kann die Fahrt ungestört geniessen.

SBB-Kunde
Pendler/in

Für mich sind diese Erleichterungen im "Schweizer Fernverkehr"  nicht so prioritär, auch wenn ich als Bewohner einer Randregion oft länger als 2 Stunden am Stück im gleichen Zug sitze, aber dabei noch nie eine Platzreservation machte. 
Ich sehe die Priorität auch eher im Nahverkehr und ganz speziell wie @11407  ebenfalls in Richtung "Billette auf SwissPass"... oder eben im Nahverkehr bei 1-2 Zonen gar die  Mehrfahrtenkarten, damit man es nur noch 1* pro Woche lösen muss ... oder gar die volle Nutzung von SwissPass und NFC-Lesegeräten in Bus und S-Bahn.

Aber ich mache mir keine Illusionen :  Als ich letzthin bei einem Ausflug in Oberriet SG in den stark verspäteten Überlandbus von Buchs SG nach Altstätten SG stieg und kurz zuvor bemerkte, dass mein Handy schlapp machte, musste ich ein Billett über 3 Zonen lösen - was an sich problemlos möglich war.   Aber als ich die Kreditkarte zückte und das NFC-Lesegerät suchte.... sah ich nur noch den Zeigefinger des Chauffeurs schwenken und hörte ihn sagen "Nur Bares ist Wahres" ...    Ich musste für mich trotzdem lachen ob dieser Reaktion und ernüchtert feststellen : Die Zeit ist noch nicht reif...

11407
Reisende/r (Silber)

Dieser Wunsch wurde schon vor einigen Jahren geäussert, leider hat sich diesbezüglich nichts getan. Die DB scheint innovativer zu sein als die SBB oder zumindest ihre Prioritäten anders zu legen. Wobei in der kleinen Schweiz viel weniger Reservationen getätigt werden als in Deutschland. Da fährt man weite Strecken ja meist mit Zugbindung und Reservation.

Ich würde es begrüssen, wenn zuerst die Billette auf den SwissPass geladen werden könnten. Das wird auch schon lange gewünscht, ist aber noch nicht geplant. Verstehe ich nicht, andere Billette wie das Ausflugs-Abo sind ja bereits auf dem SwissPass.

In regionalen Betrieben tut sich aber etwas: https://www.tagesanzeiger.ch/die-bankkarte-wird-zum-billett-849661361847 

Hallo @11407 

Diese Thematik (Tickets auf SwissPass) ist bei uns (SBB Mobile) auf der Agenda. Wir werden dies gesamtheitlich bei der geplanten Weiterentwicklung des Ticketings anschauen. Nach dem Motto "Eis nachem angere" zuerst Redesign und dann das Ticketing. 

Gruess Carlo
Team SBB Mobile