Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Juniorkarten von mehreren Kindern im SBB App hinterlegen

RomanKoller
Besucher

Liebe SBB

Die Idee von der Integration der Juniorkarte finde ich persönlich eine tolle Sache. Nur wurde bei der Umsetzung nicht zu Ende gedacht. Eine Karte pro Kind aber es sind zwei Elternteile in einer Familie. Wenn ich nun mit meinen 3 Kindern unterwegs bin und die Juniorkarten bei meiner Frau im Portemonaie sind habe ich bei einer Kontrolle ein Problem.

Ich würde es super finden wenn ich die Juniorkarten im SBB App hinterlegen könnte und zwar unter meinem Konto. 

Im SwissPass Account Online konnte ich die Juniorkarten hinzufügen, nur das SBB App hat dies noch nicht begriffen.

Wie ich im Forum sehe ist das Thema seit einiger Zeit am brodeln. Warum passiert das nichts?

1 ANTWORT
SBB-Kunde
Pendler/in

Bei den Juniorkarten und fast noch mehr bei den Kinder-Mitfahrkarten liegt das Problem bei der AusweisPFLICHT bei elektronischen Billetten.  In der Schweiz kennen wir keine generelle Ausweis-Tragepflicht
In den AGB für den Erwerb und Nutzung von elektronischen Billetten ( https://www.sbb.ch/de/hilfe-und-kontakt/produkte-services/billette/schweiz/allgemeine-geschaeftsbedi... ) besteht eine Ausweispflicht, d.h. das elektronische Billett ist nur zusammen mit einem amtlichen Ausweis (oder SwissPass) gültig. Dies ist gegenüber der früheren Situation eindeutig eine Verschärfung, dies gerade im Zusammenhang mit Kindern, die im Gegensatz zu Erwachsenen noch längst nicht alle einen Ausweis haben - für viele Eltern, Grosseltern oder Paten ein Handicap oder einfach sehr störend. 

Die früheren Juniorkarten oder Kinder-Mitfahrkarten waren wohl nach einiger Zeit etwas unansehnlich, aber wurden - weil auf Wertpapier gedruckt - immer ohne zusätzlichen Ausweis akzeptiert. 

Meine Enkelkinder haben auch keine Ausweise und deshalb verzichte ich jetzt halt auf die Kinder-Mitfahrkarte und löse statt dessen Kinder-Tageskarten und zwar auf Wertpapier. 
Bei den Kinder-Tageskarten ist nämlich die Situation bei elektronischen Billetten noch grotesker: 
-- In den Bestimmungen zur Ausweispflicht (siehe Link oben) steht in Absatz 3 " Billette für Kinder, Hunde und Velos müssen auf den Namen und das Geburtsdatum der reisenden Person, die das Kind/den Hund/das Velo begleitet, lauten. " - vordergründig einleuchtend, wenn Kinder keine Ausweise haben (und ich einen solchen selbstverständlich besitze)... das Problem ist nur: Im Gegensatz zur Hunde-Tageskarte, zur Velo-Tageskarte wird mir wegen dem Geburtsdatum keine Kinder-Tageskarte angeboten.
-- Löse ich ein Billett auf den Namen und das Geburtsdatum des Kindes, wird die Kinder-Tageskarte wohl angezeigt, aber ich kann den dazu verlangten Ausweis nicht vorweisen...

Ein auch schon gehörtes Argument : es werden doch keine Ausweise vom Kontrolleur verlangt... Ja das war vor 50 Jahren... heute sehe ich die Situation : "Ausweis bitte"  oft im Zug. 
Dann frage ich mich: Wie ist dann die Situation erst bei Eltern, die eine "Kampfscheidung" hinter sich haben ? - da wird sogar manch Elternteil auf eine Juniorkarte verzichten...