Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Mit dem Giruno durch den Gotthard schneller im Tessin.
NadineM
Moderator
‎16.01.2017 09:59
0 Likes

Giruno.jpg

Der neue Gotthard-Basistunnel ist Ausdruck von Schweizer Präzision, Innovationsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Die Inbetriebnahme am 11. Dezember 2016 ist ein weiterer Meilenstein der erneuerten Nord-Süd-Achse Gotthard. Bis zur Inbetriebnahme des Ceneri-Basistunnels Ende 2020 und des 4-Meter-Korridors Ende 2020 werden auf den Zulaufstrecken zu den beiden Basistunneln zwischen Basel und Chiasso rund 25 Bauprojekte realisiert. Mit zahlreichen Massnahmen in den Bereichen Rollmaterial, Bau und Betrieb wird die SBB die Auswirkungen auf die Kundinnen und Kunden bis zum Abschluss der Bauprojekte so gering wie möglich halten.

Nach der Eröffnung der beiden Basistunnel am Gotthard und Ceneri reisen die SBB-Kunden noch schneller ins Tessin. Der neue Zug «Giruno» wird ab Ende 2019 dazu beitragen, die Fahrt von Zürich nach Lugano um 45 Minuten zu verkürzen. Der «Giruno» wird zudem in vier Ländern zugelassen und die Kunden ohne Umsteigen von Italien bis nach Deutschland oder Österreich bringen.

Auch die Zugsverbindungen innerhalb des Tessins werden markant schneller. So wird die Fahrt zwischen Lugano und Locarno  ab 2020 nur noch 22 Minuten statt 55 Minuten dauern.

4 Kommentare
HansNairobi
Neues Mitglied
0 Likes
Zuviel in das Video gepackt. Der Szenenwechsel ist zu schnell und die SBB Erklärung in der zweiten Hälte zu schnell und undeutlich ausgesprochen. Lösung: Video verlängern.
raffa869
Neues Mitglied
0 Likes
Ich fand das Video nicht zu voll, aber der zweite Teil geht zu schnell, vorallem im Kontrast mit der Langsamkeit im ersten Teil.
purzel48
Neues Mitglied
0 Likes
Die Verbindungen von Zürich nach Lugano sind schneller geworden. Leider gilt dies nicht für Locarno. Hier sind die Verbindungen schlechter geworden: keine direkten Züge mehr - umsteigen in Bellinzona von ehemals bequemen IR-Zügen auf S-Bahn mit langer Umsteigezeit.
depury6003
Neues Mitglied
0 Likes
Wie ich festgestellt habe, ist die Verbindung von Luzern ins Tessin schlechter geworden. Für mich müsste die SBB und der Bund den Luzern Bahnhof verbessern. Mit den heutigen, nur zweigleisigen Ein- und Ausfahrt ist die Kapazitätsgrenze längst überschritten und bei einer kleinsten Geleisestörung herrscht ein Chaos. Wenn nicht der Tiefbahnhof mit den durchgehenden Geleisen Richtung Ebikon, Rotsee, gebaut wird, wird die ganze Region Zentralschweiz früher oder später vom Nord- / Südverkehr bzw. Ost- / Westverkehr total abgehängt. Das ist für die vielen Pendler nicht gut, propagiert der Bund doch die Verlagerung von der Strasse auf die Schiene. Auch der Tourismus Zentralschweiz, ein wichtiger Faktor für die Innerschweiz, leidet sehr darunter. Ich hoffe, dass die SBB den Tiefbahnhof mit viel Engagement vorantreibt. Danke und freundliche Grüsse Ruth Kissling-Bucher