Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Smarte Billetteautomat

claudio86
Reisende/r (Silber)
0 Likes

Der Automat der Zukunft sollte smarter sein. Zu Beginn scannt man seinen Seiss Pass oder noch besser, er wird durch die NFC Technologie sofort erkannt. (10cm wobei mit RFID der Abstand bis 10 Meter möglich wären, was aber der Nachteil hätte, dass alle Swiss Passe in der Nähe wohlmöglich gescannt würden)

Der Automat würde mich als Kunde sofort erkennen und mir spezifische Vorschläge unterbreiten könnte. Wie zum Beispiel die meistgelösten Fahrten oder in meinem Fall Klassenwechsel. Das ist aber nur ein Beispiel der Möglichkeiten. 

Es ist mir durchaus bewusst, dass die absolute Mehrheit der Kunden die online Kanäle für den Billettkauf vorziehen aber ich glaube dass es in naher Zukunft trotzdem ein Bedürfnis werden könnte sich wieder etwas von den Smartphones zu lösen.

Auf jeden Fall würde ich mir Möglichkeiten wie das geschilderte Beispiel sehr begrüßen. Es würde aber bereits reichen, wenn die Software ähnlich die eines iPads funktionieren dürfte. Die Touch-Empfindlichkeit der neusten Automaten ist meiner Meinung nach nicht so das wahre.

SandraI
Moderator
0 Likes

Hallo @claudio86 

Ich stimme dir zu, dass die Billettautomaten smarter und moderner werden sollten. 

Wir planen tatsächlich schon seit längerem Tablet-Automaten einzuführen. Sie werden die heutigen Billettautomaten aber nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Hier findest du einen guten Bericht dazu:
https://www.unic.com/de/magazin/sbb-billettautomat-der-zukunft

Liebe Grüsse
SandraI

SBB-Kunde
Reisende/r (Silber)
0 Likes

1984 - George Orwell war damals gross in der Diskussion - war ich in einem Weiterbildungskurs in der Nähe von Biel/Bienne. Eine grosse Diskussion waren auch die ersten Computer mit den damals bescheidenen Möglichkeiten, sodass wir bei der Heimreise gar den Zug verpassten. Ich konnte die Verspätung nicht mit dem Handy ankündigen - gab es noch nicht - aber etwas ganz anderes habe ich im Schnellzug am Jurasüdfuss angetroffen: Erstmals ein Funktelefon im Zug mit sehr begrenzter Benutzungsdauer (ca. 3Min.) - kein Wunder, die Leute standen Schlange vor dieser Neuheit und alle wollten es ausprobieren 😉

Heute über 35 Jahre später reden wir über EasyRide, Fairtiq, im Zusammenhang mit Handy und GPS und da stelle ich mir wirklich die Frage: Braucht es in naher Zukunft,  überhaupt noch einen Billettautomaten oder reicht allein eine Swisspasskarte (resp. Handy mit SBB App und hinterlegtem Swisspass) natürlich inkl. hinterlegtem Zahlungsmittel, um sich generell im öffentlichen Verkehr zu bewegen ....??? Wäre doch gar nicht so abwegig.

Anonymous
Nicht anwendbar
0 Likes

Es ist nun einfach eine Tatsache, dass Automaten für ältere Personen - gerade wenn sie die Abläufe weniger als wöchentlich machen -  immer etwas kompliziert sind, auch wenn diese Automaten noch so "smart" angepriesen werden.  Ein Vergleich mit einem bedienten Schalter ist immer abwegig: bei einer Kolonne vor einem bedienten Schalter liegt das Unvermögen beim Schalterbeamten - am Automaten ist es immer der vielfach unbeholfene Bediener, der sich dann noch dumme Sprüche anhören darf...

In städtischen Gebieten weichen dann alte Menschen aufs GA aus - in ländlichen Gebieten zahlt dies sich nie aus. Ich verstehe einfach nicht, dass es nur ein gesamtschweizerisches GA gibt und keine über wenige Zonen, wo noch die nächste Stadt erreicht werden kann - ein adäquates Streckenabo ist meist fast gleich teuer wie ein GA und mit dem Halbtax bezahlt man für diese Kurzstrecken bei weitem nicht die halbe Taxe....

Ex-Bähnler
Vielfahrer/in
0 Likes

Hallo mitennad

Vielen Dank für den Hinweis auf den interessanten Artikel, auch wenn ich vieles nicht verstanden habe. Betreffend Billettautomat bzw. Ticketshop wäre ich schon glücklich, wenn der ZVV mir bei einer Hin- und Rückfahrt werktags nach 9 Uhr automatisch den günstigeren 9 Uhr-Pass vorschlägt statt das teurere 24h-Ticket. Denn die meisten Reisenden werden vermutlich am gleichen Tag zurück reisen. 

Sooo intelligent sollte der Computer eigentlich sein....

Gruss, Reto