Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

mehr Rücksicht auf Kunden nehmen bei Umstellungen

Status: Neu
von MadisonPierce ‎09.10.2017 09:21

Hallo zusammen

Am Samstag wollte ich mit der App ein Billett kaufen. Da kam die Meldung, dass die SBB etwas umgestellt hat und ich meine Kreditkarte neu erfassen müsse. Es war dann recht stressig, dies noch rechtzeitig zu erledigen.

Umstellungen und Aktualisierungen sind besonders in der IT notwendig, das ist mir bewusst. Aber man sollte das kundenfreundlicher gestalten:

1.) Weshalb kann man die Kreditkartendaten nicht automatisiert ins neue System übernehmen? Man kann jede Datenbank in eine andere Datenbank überführen, es ist nur eine Frage des Aufwandes. Evtl. wurde dem Aufwand für die Kunden, die Daten neu zu erfassen, zu wenig Beachtung geschenkt.

2.) Man sollte die Benutzer mit solchen Änderungen nicht überraschen. Als das SwissPass-Login eingeführt wurde, hatte man eine Übergangsfrist. Das war kundenfreundlich. Ich wünsche mir, dass bei zukünftigen Änderungen, die ein Eingreifen der Kunden erfordern, die Kunden rechtzeitig informiert werden. Entweder per Mail oder auch per Push-Nachricht.

Vielen Dank!

 

Kommentare
MuvOn
Reisende/r (Silber)

Dem kann ich nur zustimmen, auch wenn es sich um eine Preview-App für Enthusiasten handelt welche technisch etwas affiner sein sollten.

Ausserdem ist der Fehler mit den Kartendaten nicht mal der schwerste. Viel schwerer wiegt, dass durch die Umstellung plötzlich die Barcodes der vor der Umstellung gekauften Billete nicht mehr in der App angezeigt werden konnten...

markus
Reisende/r (Bronze)

also entschuldigung diese umstellung wurde schon mindestens seit 2 monaten komuniziert! wo um himmels willen ist da von überaschung etwas zu sehen?

Pilgrim-5
Reisende/r (Platin)

Es ist vielleicht nicht jeder wie du Markus täglich per Öv unterwegs und es kann durchaus sein, dass man die App nur alle paar Monate braucht.

 

Ich fand und finde die ganze Umstellerei auch obermühsam. Manchmal funktioniert es nun mit der Verknüpfung und manchmal ist auf einmal alles wieder weg und muss neu erfasst werden: Verknüpfung als solches, Zahlungsmittel etc. 

markus
Reisende/r (Bronze)

allso das wusste ich ohne billetkauf schon.

wenn sich eine app updatet steht es doch in der app was neu ist. und wenn man da bei der preview app geschaut hätte konnte man lesen zuerst das ab dann und dann nur noch mit dem swisspasslogin billete gekauft werden können, und vor dem update kam die meldung mit dem nächsten update könne man....... und müsse seine kreditkarte neu registrieren, auch automatisch ohne fahrplanauskunft ect.man muss natürlich beim ticketshop registriert sein (jetzt vermutlich auch bei swisspass. was ich jetzt allerdings nicht mehr sicher sagen kann aber ich glaube ich bekam diese meldung sogar per e-mail.

markus
Reisende/r (Bronze)

jetzt ärgere ich mich allerdings auch!

gestern wurde die app upgedatet. ich hatte die umstellung zum swisspasslogin schon gemacht und auch schon billette gekauft. und nun kommt  die meldung wieder(ohne vorwarnung)

das schlimmste ist alle persönlichen daten/alle gekauften billette(zum glück nur alte) und kreditkartendaten alles weg.

und eine tageskarte ein dorf weiter kostet normal 5.20 franken kostet jetzt plötzlich 49franken

Pilgrim-5
Reisende/r (Platin)

Das passiert mir in letzter Zeit sehr häufig. Jedesmal wende ich mich an den Kundendienst und jedesmal kommt die Antwort sorry und App de- und neuinstallieren. Was dann aber dein Geschriebenes bedeutet, vor allem, dass man das Zahlungsmittel immer wieder neu eintöggelen muss - immerhin ein paar Zahlen. Es wäre einfach toll, wenn die SBB die Probleme der App endlich von der Wurzel her lösen könnte. Gerade vorgestern konnte ich über die App erst im 3. Anlauf ein Ticket lösen. Zuerst kam Fehlermeldung, dass mein Mitreisender "Intergritätsprobleme" bereite. Wer denkt sich bloss diese Fehlermeldungen aus. Dann nach einem Auloggen und erneuten Einloggen hiess es, das Zahlungsmittel müsse neu hinterlegt werden. Nach einem dritten Mal aus- und einloggen klappte es dann plötzlich. Oh Wunder! Gestern erhielt ich dafür via Mac eine Fehlermeldung, der Fahrplan könne nicht abgerufen werden. Betrifft zwar nicht die App - aber die SBB, welche mich bei solchen Dingen wirklich langsam zum Überkochen bringt.