abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

gültiges Billet lösen nicht möglich bei Eilkurs

Hallo zusammen

Zur Thematik "Eilkurs" verweise ich auf folgenden Beitrag: Schnellkurs wird im Fahrplan nicht vorgeschlagen

Aufgrund der Tatsache, dass man Billette für Verbindungen und nicht wie früher Strecken kauft, kann man zum Beispiel für die Verbindung Wölflinswil => Brugg kein gültiges Billet kaufen in der App. Wie im anderen Thread erwähnt, muss man den Schnellkurs nehmen, damit man den Anschluss auf den Zug in Frick erreicht. Da dieser nicht angezeigt wird, kann man dafür kein Billet kaufen. Man ist also die ersten paar Minuten im Bus ohne gültiges Billet unterwegs (so lange bis der reguläre Bus abfahren würde).

Eine Lösung wäre lediglich, zwei Billette zu kaufen: eines bis Frick und eines von Frick bis Brugg. Das ist aber umständlich und teurer.

Vorschlag: Billette sollten wieder pro Strecke gekauft werden können. Gültig ab jetzt oder mit wählbarer Zeit in der Zukunft.

Kommentare
Reisende/r (Bronze)

Stell Dir vor, es gibt noch den Urs WOLFfers und ein paar andere Wölfe, die sich in WÖLFlinswil nicht auskennen. Ich nehme an, es geht um Verbindungen wie die um 1605 ab Wölflinswil. Wenn die nicht angezeigt wird (ich habe die App im Moment nicht), bitte konkret nennen, wenn eine Verbindung fehlt muss man die hinzufügen und nicht das ganze System auf den Kopf stellen. Aber wahrscheinlich lässt sich das Problem lösen, indem man das Billet für einen früheren Bus kauft, das Billet ist zwar an die Abfahrtszeit gebunden, aber 2 Stunden gültig und wenn sich die fehlende Fahrt innerhalb von 2 Stunden seit Abfahrt der früheren durchführen lässt und die frühere noch nicht abgefahren ist, kein Problem. Aber auch, wenn die frühere abgefahren ist, gibt's bloss eine Meldung, man dürfe nach der Abfahrt keine Billette mehr kaufen, aber wer's gleichwohl tut, das Billet ab dem Zeitpunkt des Kaufs. Und nicht zuletzt: In Wölflinswil herrschen andere Sitten als in Sitten und da hat das Postauto noch so etwas altmodisches wie einen Chauffeur, der Dir gerne und unproblematisch (selber Verkehrsverbund) ein Billet verkauft. Mit Wolfsgrüssen

Übrigens kann man als Kondukteur mit der Gültigkeit der elektronischen Billette auch gut ein Eigengoal schiessen. Ich war letzthin in Italien, alle Billette vor der Abfahrt kontrolliert, doch an der nächsten Station Nachkontrolle: Mein Billet sei vor der offiziellen Abfahrtszeit vom eossen Computer nicht  erkannt worden. Immerhin als derselbe Zug mit neuer Nummer weiterfuhr, wofür ich wieder ein neues Billet erhalten hatte, musste ich es nicht nochmals zeigenSmiley (fröhlich) Mfg Euer Eigengoalie