Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Hier kannst Du die neusten digitalen Services von SBB entdecken und aktiv mitgestalten.


Zurück Vor

Schritt 3

Tipps & Tricks die Dir die den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 4

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Gesamtzufriedenheit.

Moderator
 
570 Kommentare
Neues Mitglied
Sehr sauber und pünktlich.
Wenn wir hatten ein Verspätung oder andere Probleme mit Internationalles Reisen (wir fahren oft nach Mailand), die SBB Kundendienst immer Professionelles und sehr nette war.
Neuer Autor
-Uhren oft falsch aufgehängt (Konilfingen keine auf Gleis 1)
- der Zug fährt in geänderter Formation bei ICN = 2 Kompositionen (das versteht der "normale" oder gelegentliche Zugfahrer nicht. Diese Ansage sollte geändert werden. (auch wenn ein Modul angehängt wird.
Reisende/r (Bronze)
Weitet doch bitte die Trennabfallbehälter auf die restlichen Bahnhöfe aus!
Neuer Autor
Ich bin mit der SBB sehr zufrieden und der Kauf des GA ist eine der besten Investitionen, die ich in letzter zeit getätigt habe.
Für die Reklamationen punkto Sauberkeit und Sicherheit kann die SBB ja nichts dafür. Dass es für gewisse Menschen selbstverständlich ist ihren Müll einfach liegen zu lassen, ist leider ein gesellschaftliches Problem. So wie auch die Pöbeleien. Da wäre oft mehr Zivilcourage seitens der Mitfahrenden erwünscht, indem man die Fehlbaren auf ihr Verhalten aufmerksam macht.
0 Likes
Neues Mitglied
Es wäre besser wenn Rauchen am Bahnhof vertboten ist.
Neuer Autor
- zu den Stosszeiten wäre ich manchmal froh, wenn es mehr 2. Klasse Wagen hätte
- zudem könnte es mehr Gepäckablage geben
- Züge sind meistens sehr sauber und die Mitarbeiter der SBB sind stets freundlich
0 Likes
Neues Mitglied
OK, ihr habt angekündigt, dass es noch bis am 1. Sept. eine Baustelle zwischen Sursee - Luzern gibt. Es sind am späten Abend auch Züge die Ausfallen. Aber das es in der Woche mind. zweimal am Morgen auch massiven Problemen, inkl. Zugausfällen kommt, erfährt man dann erst über ein lokales Radio. Ich fahre seit 28 Jahren 1. Klasse auf dieser Strecke. Aber was inzwischen bei der SBB abgeht ist eine Frechheit. Ich unterstütze daher private Fernbuse und wünschte mir auch private Regionalbuse.
0 Likes
Neues Mitglied
Die SBB App ist super Praktisch. Von der einen leichten Verspätung auf eine schlimmere umgeleitet zu werden ist jedoch sehr frustrierend. Besonders am späten Abend!
0 Likes
Reisende/r
Jeden Sommer gibt es das Problem mit ungenügend oder nicht funktionierenden Klimaanlagen in den Zügen. Die Technik entspricht nicht mehr den heutigen Temperaturverläufen.
0 Likes
Neues Mitglied
Guten Tag,
es ist schwer verständlich, warum Ihre Mitarbeitenden zuhauf die 1. Klasse für Dienstfahrten benutzen. Die in Arbeits- und z.T. "Bau"-Arbeiterkleidung reisenden Angestellten nehmen der 1. Klasse die Exklusivität und verstopfen diese zusätzlich. Schaffen Sie dieses Privileg rasch ab. MfG. M. Bruderer.
0 Likes
Neues Mitglied
Die hinfahrt war eine Katastrophe!!!!!!
Die Kinder haben geschrien und die Mutter war am Telefon,sie haben auf den Sitzplätze getreten und sind darauf gesprungen,JETZT KOMMST NOCH ,der Kontrolleur hat die Familie gesehen und hat nichts gesagt,unverschämt!!!!!!!!!!
Und die Sauberkeit ist nicht gerade sehr Top 👎 !!!!
Und der Bahnhof von Bern überhaupt nicht Sauber ,man denkt das man in einem anderem Land wäre und nicht die Schweiz!!
0 Likes
Neues Mitglied
Die Schweiz, ein wunderbar schönes Land! Mit der Bahn zureisen kann Freude machen, wenn die Fahrzeiten eingehalten werden und sich ein bequemer Sizplatz finden lässt. Die Menschen lesen während der Zugfahrt oder beschäftigen sich mit dem Natel. Ab und an eine regionale Information des Lokführers über die Lautsprecher, ein Witz, ein Spruch, eine Empfehlung ( Weinregion, Seeenland, Käse, Mostindien, Hauptstadt, Sehenswürdigkeiten, Infos zur Technik der Lokomotive, Schichtwechsel, Verabschiedung, etc.etc) oder ein Spruch des regionalen Dialekts, irgend eine lustige Kurzgeschichte des Lokführers ( auf einer langen Fahrt von St.Gallen nach Bern er darf auch etwas zweimal erzählen ;-) ) das wäre sehr erfrischend und heiter!
0 Likes
Neues Mitglied
Ich bin angewiesen auf öv bin IV Rentner sehe es nicht ein warum die SBB löcher in die natur bohrt statt die Preise so zugestalten das die Fahrgäste zufrieden und die investietionen würden besser in rollstuhlgängige züge investiert werden... statt in un nötige tunnels welche ein paar minuten weniger bringen.... ABSOLUTE FRECHHEIT XXXXX SBB Grüsse
0 Likes
Neues Mitglied
Bitte verbietet endlich das Rauchen auf den Bahnhofsperron.
Neuer Autor
Es würde mich sehr freuen, wenn die SBB den Nichtraucherschutz nicht nur in den Zügen, sondern auch auf den Perrons und Bahnhöfen konsequent handhaben würden nach dem Muster von Deutschland und anderen Ländern.
Neues Mitglied
Ich glaube das Zugpersonal aus dem Depot Zürich hat irgendein Problem! Nirgendwo anderst ist das SBB Personal ständig so stinksauer, wie um Zürich herum. Ich wurde schon häufiger sehr unfreundlich angeschumpfen, ohne jeglichen Grund!
Um Basel/Bern/Luzern oder sonst wo herum, passiert das äusserst selten!
Schickt mal eine Therapeuten oder Sozialarbeiter dahin, ich glaub die müssen mal Konflikte lösen ;-))
0 Likes
Neues Mitglied
Ich habe noch etwas Positives!
Finde es super, dass ihr angefangen habt auf die Nachhaltigkeit zu schauen!
Grosses Kompliment für die vielen Trennabfallbehälter!
Neuer Autor
Die SBB schwindelt sich auf 4 Sterne hoch:

noch vor wenigen Tagen hatte es monatelang immer 200 bis 300 Bewertungen. Jetzt wurden es über Nacht erst konstant 1400, und jetzt 19700 Bewertungen an EINEM Tag?

Wer es glaubt liebe SBB!!! Jeden Tag Zugausfall, verspätungen Ihr hatte NIE mehr wie 2-3 Sterne. Die Ausfälle werden immer mehr und plötzlich habt Ihr jeden Tag statt 300 Meinungen fast 20000? Und alle sind mega glücklich mit Euch??? Ein Fall für den Beobachter ist das.
0 Likes
Neues Mitglied
Ich wünsche mir eine zuverlässige, erschwingliche, saubere, einfache SBB, mit bedienten Bahnhöfen und wenig Wartezeiten. Jeder soll sein Ticket auf seine Art kaufen können, egal ob im Internet, am Automaten oder am Schalter. Gerade für ältere Personen ist die Mobilität mit dem Zug wichtig und darf nicht an der Hürde "Ticketkauf" scheitern.
0 Likes
aa
Neues Mitglied
Generell fällt mir auf, dass meine Kopfhörer bei vielen Tunnels zu krosen beginnt (audio jammer). Eine bessere Abschirmung würde euch ebenfalls von Jammerangriffen schützen. (https://xkcd.com/368/) Immerhin könnte man die Leute im Zug recht schocken.
0 Likes
aa
Neues Mitglied
Generell fällt mir auf, dass meine Kopfhörer bei vielen Tunnels zu krosen beginnt (audio jammer). Eine bessere Abschirmung würde euch ebenfalls von Jammerangriffen schützen. (https://xkcd.com/368/) Immerhin könnte man die Leute im Zug recht schocken.
0 Likes
Neuer Autor
das hier ist nur noch FAKE von der SBB. 1 Jahr lang waren nie mehr wie 300 Bewertungen und jetzt hat es um 6h morgens schon 8tsd??????? Fall für den Rechtsanwalt.
5.9. 17min Verspätung IC SG -> ZH,6.9. Winti-> Frauenfeld 18min Verspätung, 7.9 Winti 3 Züge nebeneinander 4min Verspätung (mit Foto dokumentiert) aber NICHTS auf der Anzeigetafel, 7.9. Effretikon Zug Zh -> Winti 4min Verspätung NICHTS auf der Anzeige Tafel aber Durchsage via Lautsprecher.
SO GEHT ES SEIT MONATEN und SBB WEISS ES
jetzt erklärt mir 8000 mal 4 Sterne für diese (Un)Pünktlichkeit, die Chefin vom Personenverkehr absetzen und wieder in die IT stecken. Seit Sie den Personenverkehr leitet ist nur noch Chaos.
0 Likes
Neues Mitglied
Fahrplanauskünfte sind schwer zu erhalten. Vorallem, wenn's eilt. Meistens lange Warteschlangen vor den Schaltern.
Absolut negativ: Die Computer zum selber Nachschauen verschwinden und werden nicht ersetzt. Shame on service public!
0 Likes
Neues Mitglied
Die / der Reisende ist das Problem, mein Sitznachbar lässt seinen Kehricht liegen also lass ich meinen ebenso liegen. Das geht durch alle Bevölkerung-ebenen ob Holzklasse oder Polsterklasse. Die umsonst Zeitungen für die Bildungsfernen sollten per sofort aus dem öffentlichen Raum entsorgt werden. Dann klappt es auch wieder mit dem sozialen Miteinander im öffentlichen Raum oder eben in den Zügen.
0 Likes
Neues Mitglied
Auf der Strecke Bern - Brig, die ich täglich fahre, kommt es öfters zu Verspätungen, so auch heute Morgen, was jedoch wirklich nervt, ist das veraltete Rollmaterial beim Güterverkehr: der dadurch verursachte Lärm auf den Bahnhöfen und entlang der Geleise ist eine Pein und gesundheitsgefährdend.
0 Likes
Neuer Autor
Der Rauch in den (gedeckten) Bahnhöfen sollte nicht sein. Andere Länder haben bereits rauchfreie Bahnhöfe. Ein öffentlicher Ort an dem auch Schwangere und Kinder sind, sollte rauchfrei sein. Dies steht im Gegensatz zu den vielen Aschenbechern in gedeckten Bahnhöfen wie Zürich oder Bern. Gerade hier sollte Rauchen verboten sein, da der Rauch nur schlecht entweicht, besonders im Winter ist das Problem noch verstärkt. Ich bin deshalb für ein Rauchverbot in Hauptbahnhöfen oder gedeckten Bahnhöfen.
0 Likes
Neuer Autor
Der Rauch in den Bahnhöfen stört mich. Wenn ich aus dem Zug aussteige komme ich mit vor, als wäre ich in einem Fumoir! Beim Warten auf den Zug suche ich ein möglichst rauchfreies Plätzchen zu finden, was aber leider unmöglich ist.
Meiner Meinung nach sollte das Rauchen an Bahnhöfen verboten werden. Davon würden ja auch die Raucher selbst profitieren!
Neuer Autor
Liebe SBB - Ich wohne nicht in der Pampa auf irgendeinem Bahngleis wo der Bahnhof nicht bedient wird. Da nämlich wurden wir gestern Abend abgeladen. Von euch liebe SBB. Schlechte Kommunikation am Bahnhof in Buchs abends um 19:00 Uhr. Mir taten die gehbehinderten Leute leid, die waren mit der Situation gänzlich überfordert. Vielleicht würde es mal Sinn machen, sich die Frage zu stellen, wie man auch in Zukunft mit den Leuten kommuniziert, die nicht im urbanen Zürich wohnen.
0 Likes
Neues Mitglied
Ich hatte mein Portmonaie im Zug vergessen und einer euerer Mitarbeiter hat mir sehr Hilfsbereit geholfen und mich persönlich kontaktiert, so dass ich mein Portmonaie noch am gleichen Tag zurückbekommen habe. Vielen Dank
Neues Mitglied
Ein Gleiswechsel kann ja mal vorkommen. Auch vom Gleis 32 aufs Gleis 4 am Zürcher HB. An den Anzeigetafeln kann man sich ja informieren. Wäre dann einfach nett, wenn der Zug einen Moment warten würde bis die Passagiere durch den halben HB gerannt sind, anstatt die Türen sogar noch ein paar Sekunden vor der fahrplanmässigen Abfahrt zu schliessen. 10.10.16 1832 Zrh-Brn
0 Likes
Neues Mitglied
Thema Saberkeit: es nervt immer, wenn- vor allem Jugendliche - sich auf den Sitzen fläzen also sie zuhause auf dem Sofa sässen: Füsse, mit oder ohne Schuhe auf den Sitzen, Getränkedosen stehen lssen, Musik gut hörbar an,nicht Respektieren ven Vorschriften( Behinderten-, Kinderwagen- und Veloplätze) lautes Telefonieren. Als ich das bei Gelegenheit zwei Kontolleusen sagte, meinten sie nur, ich könne es ihnen ja sagen! Das tue ich auch manchmal, ber Uniformierte haben doch mehr Autorität als irgend ein Omi!
0 Likes
Reisende/r
Liebe SBB

Ihr habt das Partner-GA (SwissPass) meiner Freundin gesperrt, da die Wohnsitzbestätigung zwar ausgestellt, aber nicht fristgerecht (2.10) eingereicht wurde.
Es wäre es nett, wenn man den Kunden über den Vollzug dieses Schrittes vorher informieren würde. Am Vortag (11.10), bei der Abgabe der Wohnsitzbestätigung, hiess es noch, das GA sei gültig. Es ist dann nicht gerade vertrauensfördernd, am nächsten Tag (12.10) als Schwarzfahrer abgestempelt zu werden.
Am selben Abend gingen wir noch an den Schalter und es hiess, das GA sei gekündet und die Einzahlung zurückgezahlt worden. Er könne nichts weiter machen, da das ServiceCenter bereits geschlossen habe.
Heute (13.10) am Schalter konnte das GA wieder aktiviert werden, da wir extra eine Kopie der Wohnsitzbestätigung aufbewahrt haben. Auch hat die Schalterangestellte für die Fehlauskunft entschuldigt.

Wir beide haben ein SwissPass Konto. Umso mehr sind wir erstaunt, keine Sperrwarnung erhalten zu haben.

Mit scheint es, dass der Verlängerungsprozess noch Optimierung bedarf.

Lieber Gruss
Login-Name

P.S. Wenn man schon eine Online Plattform hat, warum kann man die Wohnsitzbestätigung nicht einfach Hochladen? Warum muss man für eine Hinterlegung an den Schalter gehen?
0 Likes
Neues Mitglied
Ich finde es erschreckend, wie oft die Züge - zumindest beim ZVV - nicht oder gar falsch angeschrieben sind! Wir sind im Jahr 2016. Die Technik müsste vorhanden sein, um stehts und ohne Ausfälle korrekte Anzeigen zu gewährleisten. Warum fallen die Anzeigen auch bei den neuesten Zugskompositionen derart oft aus?

Wenn ich dann lese, dass die Bahnen (SOB) den führerlosen Bahnbetrieb ernsthaft in Betracht ziehen, dann kommt mir das nackte Grausen.
0 Likes
Neues Mitglied
Heute morgen wieder, wie so oft in letzter Zeit: Die Züge einer der S-Bahnenlinien Zütich-Affotern am Albis fällt aus. Warum gibt es zur Zeit so viele Zugsausfälle?
0 Likes
Neues Mitglied
Liebe SBB, bitte strecht doch bei den Störungsmeldungen die Floskel "Grund dafür ist...". Diese hat für mich keinen Informationswert.

0 Likes
Neues Mitglied
Sind heute von den Ferien zurückgekehrt. Die Koffer waren im Veloabteil deponiert, da ja heute kein Velotourenwetter ist, wenn jemand gekommen wäre, hätten wir natürlich auch sofort Platz gemacht. Auf Geheiss des Kondukteurs mussten wir dann aber die Koffer in die Gepäckabteile hochhieven. Alles an seinen Platz, aber man kann sich ja auch lächerlich machen....
0 Likes
Neuer Autor
Hallo SBB. Morgens um 7:30 im IC-Neigezug 1510, Speisewagen Sektor D, alle Gipefli ausverkauft... Was ist denn das für eine Planung?
0 Likes
Neues Mitglied
Mit der heutigen Technik sollte es doch möglich sein, dass Verspätungen, weitere Zuganschlüsse etc. in den jeweiligen Zügen mitgeteilt wird. Wir Pendler aber auch die Touristen würden diese Informationen sehr schätzen.Die Zugbegleitung verschanzt sich lieber in seinem "Kabäuschen", als wichtige Informationen an Reisende abzugeben. Schade!! Zum Glück sind wir Schweizer aber so hilfsbereite Menschen und helfen wo es geht. Wenn ich mal bei der SBB meckere, kommt eine laienhafte Antwort zurück und geographisch respektive eine Ahnung von Zuganschlüssen ist nicht vorhanden. Schade!!!
0 Likes
Neues Mitglied
Ein im Stress am falsch gekauftes Ticket. Vollpreis statt Halbtax rund sFr. 30.--. Nach der Bitte um Erstattung des zu viel bezahlten Betrages erheben die SBB eine Gebür von sage und schreibe sFr. 10.--! Schlussendlich wurden rund sFr. 5.-- (anstelle sFr. 15.--) zurückerstattet. Kaum zu überbieten, diese Kundenfreundlichkeit - Mir fehlen die Worte!
0 Likes
Neues Mitglied
liebe sbb, bin ein grosser fan. aber folgendes anliegen liegt mir am herzen: der 07:28 zug ab winterthur hält jeweils in zürich, bevor er nach luzern weiterfährt. bis zürich ist alles in bester ordnung, ab zürich wird es jedoch immer sehr, sehr kalt im zug. bis ich in luzern bin, habe ich jeweils eiskalte hände und füsse. ich pendle täglich nach luzern, die temperaturprobleme kommen aber nur auf diesem einen zug um 07:28 resp. 08:04 ab zürich vor. vielleicht könnt ihr euch ja auf die wintermonate hin diesem problem annehmen :-) herzlichen dank!
0 Likes
Neues Mitglied
Nach einem Stellenwechsel war ich am SBB-Schalter, um mein GA zurück zu geben und ein Jahresabo des lokalen Verkehrsverbundes zu kaufen. Die Kündigung des GAs kann nur noch termin- und fristgebunden erfolgen, nicht mehr wie früher an einem beliebigen Kalendertag. Und die Höhe der Rückerstattung ist eine Frechheit: die Dame am Schalter sagte mir, dass der letzte Monat der Gültigkeitsdauer des GAs noch eine Rückerstattung von CHF 5 ergäbe. Als GA-Inhaber fühle ich mich durch die Kündigungstermine und -fristen gefesselt, und die Höhe der Rückerstattung ist eine Verarschung sondergleichen. Die einzig korrekte Rückerstattungshöhe berechnet sich pro rata temporis für jeden einzelnen Kalendertag, liebe SBB, ergo beim 2.-Klasse-GA abgerundet CHF 10 pro Tag, den man das GA vor Ablauf zurück gibt. So war es Praxis der SBB, wie ich es in den 90er-Jahren selber erfahren durfte. Heute fühle ich mich als GA-Kunde von den SBB in einem Fesselvertrag gefangen und abgezockt, übler als es jede Telecomfirma oder Krankenkasse es je getan hat. Da lockt die Freiheit des Individualverkehrs umso stärker. Es liegt an den SBB, dies zu ändern, indem sie ihre Vertragsbedingungen des GA wieder fair gestalten.
0 Likes
Neues Mitglied
S7 von Opfikon nach Effrektikon hat mindestens 1-2mal pro Woche Verspätung. Schlecht da ich in Effretikon einen Anschluss Zug somit verpasse
0 Likes
Neuer Autor
Die WCs der SBB sind sauberer als zu Hause?
Ich fuhr am Sonntagmorgen von Lenzburg nach Beinwil a. S. Das WC war jenseits von gut und böse, überall eingetrocknete Kotze.
Bei mir zu Hause sieht es besser aus.
0 Likes
Neuer Autor
Montagmorgen im Schnellzug nach Bern:
Die Durchsagen im 1. Klasswagen sind von starken Störgeräuschen begleitet und daher unverständlich. Und natürlich stören sie.
0 Likes
Neuer Autor
Mit einem Zonenabo und den dazu gelösten Anschlusszonen habe ich alle Zonen von Baden bis Zürich. Ich darf jedoch nur mit der S-Bahn fahren. Mit dem Interregio, der nicht hält unterwegs, geht das nicht. Wann endlich wird dieser Unsinn behoben?
0 Likes
Neues Mitglied
Wollte per RailAway ein Ticket an die Zuger Messe bestellen. Konnte mich nicht mit dem SwissPass noch mit einem anderen Login anmelden. Und jetzt muss ich mich schon wieder einloggen um einen Kommentar zu hinterlassen. WAS IST DENN DAS FÜR EIN KINDERGARTEN!!!

Für einen Staatsbetrieb ABSOLUT DILETTANTISCH!!!
0 Likes
Neues Mitglied
Mir wurde letzte Woche die Brieftasche gestohlen und ging am Schalter vorbei um ein neues zu bestellen. Der Arbeiter dort war nicht gerade freundlich, sagte ich müsste erst eine Anzeige machen bevor ich eine Karte bestellen kann. Also machte ich eine Anzeige, welches nicht gerade half, denn mein Portemonnaie wurde nicht im Zug gestohlen. Dann hatte ich eine Karte bestellt, welche ich sofort bezahlen müsste, ging leider nicht denn alle meine Bankkarten und Geld waren im Portemonnaie... wie konnte ich das bezahlen??? Sehr unfreundliches Team und bin gar nicht zufrieden!!!
0 Likes
Neues Mitglied
Mir wurde letzte Woche die Brieftasche gestohlen und ging am Schalter vorbei um ein neues zu bestellen. Der Arbeiter dort war nicht gerade freundlich, sagte ich müsste erst eine Anzeige machen bevor ich eine Karte bestellen kann. Also machte ich eine Anzeige, welches nicht gerade half, denn mein Portemonnaie wurde nicht im Zug gestohlen. Dann hatte ich eine Karte bestellt, welche ich sofort bezahlen müsste, ging leider nicht denn alle meine Bankkarten und Geld waren im Portemonnaie... wie konnte ich das bezahlen??? Sehr unfreundliches Team und bin gar nicht zufrieden!!!
0 Likes
Neuer Autor
Dieses Jahr schaffen es die SBB fast wirklich jedesmal, wenn ich etwas früher gehe, weil ich einen Termin wahrnehmen möchte, ein Problem zu haben. Zum 10ten mal (Jubiläum) komme ich heute wieder zu spät an den Ort, wo ich gerne pünktlich sein möchte. Das passt zwar nicht in die SBB-Stastik, aber ist leider Realität. Auf 200 mal pendeln sind dies doch auch 5 Prozent! Ausser irgendwelche nichtssagenden Entschuldigungen habe ich aber nie etwas von der SBB erhalten. Vielleicht beklage ich mich zu wenig oft?
0 Likes
Neuer Autor
Abfalltrennung?
Die Leute von RailClean machen ja generell einen guten Job. Wenn jedoch alle Abfälle - allgemeiner Abfall und Zeitungen - beim Einsammeln im gleichen Abfallsack landen, wie ich das mehrmals beobachtete, macht die Abfalltrennung der Kunden nicht viel Sinn...