Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Selbstbehalt bei Rückerstattungen

Chlauspi
Reisende/r
0 Likes

Wenn ich eine Mehrfahrten-Karte, welche ich nicht mehr gebrauchen kann, am Schalter zurückgebe, wie hoch ist dann der Selbstbehalt?

Danke und en Gruess Chlauspi


Akzeptierte Lösungen

Betreff: Selbstbehalt bei Rückerstattungen

EllenvS
Moderator

Hallo @Ex-Bähnler und Hallo @Chlauspi 

Mit der Umstellung auf die neuen Erstattungs- und Umtauschbedingungen im Dezember 2020 gab es diverse Unklarheiten/Unsicherheiten im Tarif. Diese wurden bereinigt und in der Überarbeitung des T600.9 per 1. Juni 2021 angepasst. Neu heisst es:

Ein teilweiser oder nicht genutzter Fahrausweis kann zu einem Selbstbehalt von 10 CHF zurückgegeben werden. Dies gilt sowohl beim Umtausch in das gleiche Angebot (z.B. Umtausch einer abgelaufenen MFK), als auch beim ersatzweisen Kauf eines anderen Einzelfahrausweis (inkl. MFK/Multi-Tageskarten) mit tieferem oder höherem Preis.

Nur in seltenen Fällen wird gemäss Tarif, kein Selbstbehalt erhoben (z. B Kauf eines Abos, Upsell von 2er Klasse auf 1e Klasse, Fahrgastrecht, etc.). 

Ich wünsche euch einen schönen Tag, EllenvS

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten

Betreff: Selbstbehalt bei Rückerstattungen

VlaznimA
Moderator
0 Likes

Hallo @Chlauspi 

Der Selbstbehalt beträgt mindestens CHF 10.-. Die Gebühren und Erstattung liegen jedoch im ermessen des Schalters.

Beantragst du eine Erstattung für einen nicht oder nur teilweise benützten Fahrausweis, so hast du den Beweis der Nichtbenützung oder teilweisen Nichtbenützung zu erbringen. Die fehlende Lochung des Fahrausweises oder die fehlende elektronische Kontrolle (Scan) eines E-Tickets und dessen Speicherung im elektronischen Dossier gilt nicht als Beweis der Nichtbenützung.

Weitere Infos bekommst du im Contact Center unter der Rufnummer 0848 44 66 88 (CHF 0.08/Min.) oder direkt vor Ort an einer bedienten SBB Verkaufsstelle.

Gruss, VlaznimA.

Betreff: Selbstbehalt bei Rückerstattungen

Chlauspi
Reisende/r
0 Likes

Hallo Vlazim

Vielen Dank für Deine Ausführungen. Ich bin der Ansicht, dass es sich bei den Fr. 10.00 Selbstbehalt um einen fixen Preis handelt, welcher in der entsprechenden Vorschrift festgelegt ist. Die Möglichkeit des Schalterpersonals, diesen Preis nach Lust und Laune festzusetzen, erinnert an einen orientalischen Basar und leuchtet mir nicht so recht ein. Selbstverständlich räume ich dem Schalterpesonal ein, z.B. selbst einen reduzierten Selbstbehalt von Fr. 5.00 aus Kulanzgründen festzulegen, doch ein Ueberschreiten des Betrages von Fr. 10.00 wäre völlig unverständlich. Der Kundendienst in Brig hat mir den Selbstbehalt von Fr. 10.00 am Telefon bestätigt. Man erklärte mir, dass im System immer noch der frühere Preis von Fr. 20.00 enthalten sei, welcher seit ca. einem Jahr nicht mehr gültig ist. Das Schalterpersonal muss diesen Betrag manuell von Fr. 10.00 eingeben, was jedoch viele anscheinend nicht wissen. 

In diesem Zusammenhang noch eine andere Frage. Auf den Tages- und Multitageskarten steht der Vermerk "keine Rückserstattung". Nun habe ich erfahren, dass in den ab 1.6.21 neu herausgegeben Vorschriften die Möglichkeit der Rückerstattung gegen den Selbstbehalt von Fr. 10.00 ebenfalls möglich ist, auch wenn der erwähnte Aufdruck besteht. Kannst Du mir dies bestätigen?

Vielen Dank für Deine Mühe und freundliche Grüsse

Chlauspi

 

 

 

Betreff: Selbstbehalt bei Rückerstattungen

Ex-Bähnler
Vielfahrer/in
0 Likes

Hallo @VlaznimA 

Ich sehe es ähnlich wie @Chlauspi 

Im Tarif 600.9 Erstattungen Tarif 600.9 Erstattungen gütlig ab 1.6.2021 ist nirgends von mindestens CHF 10.— die Rede.

Und der Ermessensspielraum des Schalterpersonals ist folgendermassen beschrieben: „In Zweifelsfällen liegt es in der Kompetenz der betreffenden Mitarbeitenden, eine Erstattung zu gewähren oder abzulehnen.

Gruss, Reto

Betreff: Selbstbehalt bei Rückerstattungen

EllenvS
Moderator

Hallo @Ex-Bähnler und Hallo @Chlauspi 

Mit der Umstellung auf die neuen Erstattungs- und Umtauschbedingungen im Dezember 2020 gab es diverse Unklarheiten/Unsicherheiten im Tarif. Diese wurden bereinigt und in der Überarbeitung des T600.9 per 1. Juni 2021 angepasst. Neu heisst es:

Ein teilweiser oder nicht genutzter Fahrausweis kann zu einem Selbstbehalt von 10 CHF zurückgegeben werden. Dies gilt sowohl beim Umtausch in das gleiche Angebot (z.B. Umtausch einer abgelaufenen MFK), als auch beim ersatzweisen Kauf eines anderen Einzelfahrausweis (inkl. MFK/Multi-Tageskarten) mit tieferem oder höherem Preis.

Nur in seltenen Fällen wird gemäss Tarif, kein Selbstbehalt erhoben (z. B Kauf eines Abos, Upsell von 2er Klasse auf 1e Klasse, Fahrgastrecht, etc.). 

Ich wünsche euch einen schönen Tag, EllenvS

 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Betreff: Selbstbehalt bei Rückerstattungen

Chlauspi
Reisende/r
0 Likes

Hallo ElvenS

Vielen Dank für die Präzisierung. Genau so habe ich die Tarifbestimmungen ebenfalls ausgelegt. Es ist mir jedoch ein Rätsel, dass bei der Eingabe einer solchen Rückerstattung am Schaltergerät nach wie vor der frühere Betrag von Fr. 20.00 erscheint und dieser manuell auf Fr. 10.00 korrigiert werden muss (vor 4 Tagen selbst gesehen). Nachdem die Aenderung im Dezember 2020 in Kraft getreten ist, sollte diese doch längst im Schaltergerät korrigiert worden sein.

Beste Grüsse Chlauspi