Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Hier kannst Du die neusten digitalen Services von SBB entdecken und aktiv mitgestalten.


Zurück Vor

Schritt 3

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 4

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Preisgestaltung Auslandbillete bei Onlinekauf SBB vs Onlinekauf DB

Neuer Autor

Bin in der Schweiz GA-Besitzer, in Deutschland besitze Bahncard 50 (meistens mit Comfort-Status) und in Österreich die Vorteilscard. Man könnte mich also als Bahn-Vielfahrer bezeichnen. 

Strecke Grenze (St. Margrethen) - München HB (2. Kl., Hin und Zurück mit Eurocity, ohne Reservationen) bei der SBB online gekauft unter Angabe aller Vergünstigungen (CH, DE, AT) Sfr. 84.--

Gleiche Strecke online gekauft bei DB (jedoch ohne Vergünstigung ÖBB, da die DB nur eine Vergünstigung zulässt*). € 55.-- inkl. 19% MwSt. (bei einem Kurs von 1€ = Sfr. 1.10) Sfr. 60.50.

Die SBB ist für die gleiche Online-Leistung fast 39% teurer. Das bitte ich mal im Detail zu begründen, oder ist dies eine Strategie, die GA-Kunden für Auslandbillete auf die DB-Plattform zu bringen?

* Die Möglichkeit, dass online und am Schalter alle Vergünstigungen in CH, DE und AT berücksichtigt werden, habe ich mir früher bereits erstritten.

Gruss Turmalin

Highlighted

Betreff: Preisgestaltung Auslandbillete bei Onlinekauf SBB vs Onlinekauf DB

Reisende/r (Bronze)
0 Likes

Ich fahre regelmässig weite Streken von CH nach D.

Ich habe schon lange aufgehört diese Tikets, auch für die CH Streke, bei der SBB zu kaufen. 

Die DB ist eigentlich immer günstiger und die Rückgabe oder Umtauschmöglichkeiten sind viel besser bzw es gibt diese, im Gegensatz zur SBB.

Die Bonuspunkte schätze ich auch sehr, da man damit sehr schnell zu Ratisfahrte kommt.

Bei Verspätungen von mehr als 60min kann man die Entschädigungen auch sehr viel einfacher bekommen.