Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Junior-Karte

GELÖST
fischbrot
Neuer Autor

Liebe Leute

Der Lösungsansatz für das seit so vielen Jahren ungelöste Problem der Junior-Karte auf dem Swisspass -- ich bin echt sprachlos..

Mein Sohn wird das Ding ständig vergessen, und ich werde Unmengen an "Umtriebsentschädigungen" zahlen müssen. Zweite Karte, damit ich ständig eine bei mir haben kann? Nope. Eine einfache Lösung, seinen Swisspass mit meinem zu verknüpfen? Fehlanzeige. 

Was vorher so unbefriedigend war, wird jetzt tatsächlich noch schlimmer. Und ich kann nicht mal zum Alten zurück und beim Papier bleiben. Es ist echt unsäglich.

Sorry SBB, aber das darf echt nicht vorkommen, nach so vielen Jahren der Planung, in der eine elegante und vernünftige Lösung hätte ausgearbeitet werden können. 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
EllenvS
Pendler/in

Hallo @fischbrot @Bastian @Jan90 @Solatrix 

Die Gültigkeit der Junior-Karte/Kinder-Mitfahrkarte prüft das Kontrollpersonal auf dem persönlichen SwissPass des Kindes. Die Junior-Karte/Kinder-Mitfahrkarte ist ausschliesslich auf dem SwissPass des Kindes gespeichert und muss daher bei einer Kontrolle vorgewiesen werden können.  Für die Benutzung vom SBB Mobile benötigt das Kind ein eigenes SwissPass-Login. 

Mehrere SwissPässe gleichzeitig auf einem einzigen Gerät anzuzeigen, ist nicht möglich. Für die Kontrolle ohne physische SwissPass-Karte muss also, zuerst das Abo der Begleitperson über die App vorgewiesen werden, dann loggt man sich gleich aus und wieder mit dem Konto des Kindes ein, um die Junior-Karte/Kind-Mitfahrkarte kontrollieren zu lassen. 

Ich weiss, es ist umständig. Diese Lösung ist nicht optimal. An einer besseren Lösung arbeiten wir weiter.

Alternativ empfehlen wir euch, neben der SBB Mobile App auch die SBB Preview App zu installieren und je ein SwissPass in einer App zu hinterlegen. Dadurch fallen die Logins/Logouts weg.

Für das Verständnis bedanken wir uns. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag. EllenvS.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

20 ANTWORTEN
Mathias-77
Neuer Autor

Es ist einfach unter aller Sau, was die SBB da mit dem Swisspass und der Junior-Karte veranstalten. In der heutigen Zeit der Kundenfreundlichkeit ohne Not einen derartigen unausgereiften Rückschritt zu veranstalten, geht auf keine Kuhhaut. Ich hoffe doch sehr, dass die dafür Verantwortlichen und Projektleiter*innen entlassen werden. In der Privatwirtschaft wäre das nach so einem Debakel längst geschehen!

Scagliola
Neuer Autor

Habe mit der ERWARTUNG nach einer Lösung gesucht, das was ich nun hier lese (und die Tatsache dass das Thema schon seit Jahren auf der Tapete ist) ist einfach nur LÄCHERLICH. Alle Eltern die mit der ÖV reisen tun mir leid. Schämt Euch, SBB und setzt endlich eine Lösung um. Sollte machbar sein...

TheTom
Neues Mitglied

Hab 4 Kinder zwischen 6 und 12 Jahre jung. Die Kontrolle muss sich also gedulden im Zug... 

Und ja: Kinder in diesem Alter haben kein Portemonnaie, keine Karten etc. Also Swisspass in physischer Form total unbrauchbar. 

Ich hoffe, die geplante digitale Lösung bedarf kein Login, sondern via BarCode oder so wie die CovidApp. Grosseltern einmal den Swisspass scannen, fertig. Das wäre Fortschritt. 

nein, das war stand der Technik von vor 10 Jahren.

Jan90
Reisende/r

@EllenvSWarum steht der Threat auf gelöst??? Nichts ist gelöst! Es gibt immernoch das Problem, dass man die Kinder nicht dem Swisspass der Eltern hinterlegen kann.

Auch das der 6Jährige ein eigenen Swisspass braucht ist ein Problem wofür es keine Lösung gibt.

EllenvS
Pendler/in

Hallo @fischbrot @Bastian @Jan90 @Solatrix 

Die Gültigkeit der Junior-Karte/Kinder-Mitfahrkarte prüft das Kontrollpersonal auf dem persönlichen SwissPass des Kindes. Die Junior-Karte/Kinder-Mitfahrkarte ist ausschliesslich auf dem SwissPass des Kindes gespeichert und muss daher bei einer Kontrolle vorgewiesen werden können.  Für die Benutzung vom SBB Mobile benötigt das Kind ein eigenes SwissPass-Login. 

Mehrere SwissPässe gleichzeitig auf einem einzigen Gerät anzuzeigen, ist nicht möglich. Für die Kontrolle ohne physische SwissPass-Karte muss also, zuerst das Abo der Begleitperson über die App vorgewiesen werden, dann loggt man sich gleich aus und wieder mit dem Konto des Kindes ein, um die Junior-Karte/Kind-Mitfahrkarte kontrollieren zu lassen. 

Ich weiss, es ist umständig. Diese Lösung ist nicht optimal. An einer besseren Lösung arbeiten wir weiter.

Alternativ empfehlen wir euch, neben der SBB Mobile App auch die SBB Preview App zu installieren und je ein SwissPass in einer App zu hinterlegen. Dadurch fallen die Logins/Logouts weg.

Für das Verständnis bedanken wir uns. 

Ich wünsche euch einen schönen Tag. EllenvS.

eure lösung ist einfach nur grottenschlecht! unausgegoren und meilenweit weg von kundenorientiert. die chef etage sollte sich schämen, nicht die reissleine zu ziehen und mit etwas an den start zu gehen. pfui!

nichts zu verdanken. Verständnis ist nicht vorhanden.

und wann kommt der programmieref aus den Ferien zurück? 

Himmel, das ist ja eine massive Verschlechterung. Einloggen, wieder ausloggen, neu einloggen für jede einzelne Person. Seit wann haben die Kondukteure so viel Zeit bei der Kontrolle der Fahrgäste? Und was, wenn man 3 Kinder hat? Das dauert ja eine Ewigkeit. Und schon mal daran gedacht, dass nicht jeder ein Smartphone besitzt? Solche Leute gibt es tatsächlich. Es ist nicht zu glauben, da muss dringenst eine sehr viel bessere Lösung her! Wieder mal ein Abbau vom Service Public, diesmal zu Lasten der Familien... Unglaublich!

Liebe SBB
Ich kann absolut nicht nachvollziehen, dass man die Junior- und Mitfahrkarte für die Kinder nicht mit dem eigenen Swisspasskonto verknüpfen kann. Dies im Jahr 2022!
Die Grosseltern können keine spontane Busfaht machen, weil das Abo, da nicht geplant, beim Kind zu Hause liegt… Oder die Grosseltern waren mit dem Kind unterwegs und haben das Abo vergessen zurück zu geben…

Das Papierabo war veraltet aber hat für Familien einwandfrei funktioniert, die Swisspass-Lösung ist einfach nur unpraktisch und nicht brauchbar!!! 

Ihr wollt das Personal strapazieren, mit zusätzlichem Swisspass für Kinder. Solange die SBB sehr kulant und jede Menge Zeit hat, kann ich mit der Lösung leben. Jedoch bedenkt dann solltet ihr auch mehr Personal einstellen, da ein Wagen kontrollieren mit 20 Kinder und 10 Elternteile über eine 1h dauert. 

Logindaten für sich, den Partner und sagen wir mal 2 Kinder pro Eltern, rauskramen dauert seine Zeit. Bis dann ist man sowieso am Zielbahnhof. 

Besser wäre die Kinder auf den Swisspass zu laden. Ach geht ja nicht, doe Swisspass Verantwortlichen interessiert nur die Kohle, nicht das Ui (Userimterface) und schlussendlich den Kunden und das Personal.

Danke für diese besch... eidene Lösung. 

Freue mich auf eine vernünftige Lösung, welche Kundenorientiert ist. Auch wenn's erst im Jahr 2100 ist. Vielleicht sitzt dann jemand an der Spitze mit Verstand.

 

«Voraussichtlich bis im Sommer wird es möglich sein, das Swisspass-Mobile-Konto des Kindes in das betreffende Swisspass-Konto der definierten Begleitpersonen zu integrieren.»

Ähnlich wie bei der Covid-Zertifikatsapp werde es dann möglich sein, mehrere Karten mobil über das Smartphone vorzuweisen.

Das muss funktionieren. So sieht eine kundenfreundliche Lösung aus.

Und bitte keine Ausreden mehr.

Vielen Dank für die Informationen die wir schon wissen und mit denen wir nicht zufrieden sind. Darum ja der Eintrag.


@EllenvS  schrieb:

Hallo @fischbrot @Bastian @Jan90 @Solatrix 

Die Gültigkeit der Junior-Karte/Kinder-Mitfahrkarte prüft das Kontrollpersonal auf dem persönlichen SwissPass des Kindes. Die Junior-Karte/Kinder-Mitfahrkarte ist ausschliesslich auf dem SwissPass des Kindes gespeichert und muss daher bei einer Kontrolle vorgewiesen werden können.  Für die Benutzung vom SBB Mobile benötigt das Kind ein eigenes SwissPass-Login. 


DAS KIND??????? Genau so stehts wahrscheinlich in der Spezifikation. OMG! DAS KIND! UNFASSBAR. Sind wir hier in CHINA???
Ich bleib dabei: Derjenige der diese Spezifikationen freigegeben hat, gehört gefeuert. Das ist sowas von am Kundenwunsch vorbei gearbeitet, ich kann nur kotzen. und das ganzen nach X-Jahren wo sich die Kunden hier im Forum schon darüber ärgern, dass man die Kinderkarte nicht beim Swisspass hinterlegen kann. Das ist an Ignoranz kaum zu überbieten.


Mehrere SwissPässe gleichzeitig auf einem einzigen Gerät anzuzeigen, ist nicht möglich. Für die Kontrolle ohne physische SwissPass-Karte muss also, zuerst das Abo der Begleitperson über die App vorgewiesen werden, dann loggt man sich gleich aus und wieder mit dem Konto des Kindes ein, um die Junior-Karte/Kind-Mitfahrkarte kontrollieren zu lassen.

"Mehrere SwissPässe gleichzeitig auf einem einzigen Gerät anzuzeigen, ist nicht möglich." Das ist so ziemlich die beschissenste Ausrede die man machen kann. Sagt doch wie es ist. Die SBB will keine Familienfreundliche Lösung! Sie wollen nur so viel Swissspasse wie möglich verteilen. nicht möglich: MACHT ES MÖGLICH!!!!

Ist das der Anspruch den man von der SBB erwarten kann. "Sorry hinterlegen des Kinderabos geht nicht. Der 6Jährige braucht seinen eigenen Account???" und bei 3Kindern gleich 3mal ummelden. Und wehe es kommt jetzt einer und meint man wird ja wohl nur einen 6Jährigen haben. NEIN verdammt, es gibt auch Familien mit Zwillingen und Drillingen und genau diese Familien wären darauf angewiesen, dass es alltagstaugliche Lösungen gibt. Der Verantwortliche Sesselfurzer kann offenbar nicht über den Tellerrand schauen.

Alternativ empfehlen wir euch, neben der SBB Mobile App auch die SBB Preview App zu installieren und je ein SwissPass in einer App zu hinterlegen. Dadurch fallen die Logins/Logouts weg.

Bin ich denn verdammtnochmal Beta Tester? Ihr solltet Leute bezahlen die das vernüntig testen und alltagsgerechte Lösungen ausarbeiten. Gratis gibts von mit den Tipp die Previewapp dorthin zu stecken wo die Sonne nie scheint und nur noch Sachen zu veröffentlichen die Ausgereift sind. AUSGEREIFT: nicht beim Kunden reifen!


Für das Verständnis bedanken wir uns.


Ich habe KEIN Verständniss für so grobe Unfähigkeit. also spart euch die Floskel und Liefert schnellstmöglich eine Vernünftige Lösung, OHNE das ein 6Jähriger ein Swisspass mit eigenem Login benötigt! So wie ich eure Aroganz aber einschätze wird die Lösung am Ende das einstellen der Junio/Kinderkarte sein. ich tippe auf 2025. Davor wird garantiert nichts passieren. Sollte ich mich Irren, werde ich mich persönlich für diesen Eintrag entschuldigen, Versprochen.

@EllenvSIch weiss Sie können für die Situation nichts. Darum auch Ihnen einen schönen Tag. Leiten Sie bitte die Nachrichten an die Personen weiter, die in der Position sind, dies zu verbessern oder richten sie von mir aus sie sollen sich einen neuen Job suchen.

Danke

Solatrix
Neues Mitglied

Ja, absolut unverständlich, diese "Verbesserung". Das Abo ist ja nur mit bestimmten Personen gültig, warum Jann es denn nicht auf den Swisspass dieser Personen geladen werden?

 

SBB, ist das wirklich das Beste, dass ihr hinkriegt? Wie kann man sich beim Kundenwunsch nur derart verhören...

Bastian
Reisende/r

Ich verstehe die Aufregung echt nicht. Das Kind hat einen eigenen SwissPass mit allen Juniorkarten und die Eltern die Juniorkarte auf dem Mobile hinterlegt. 

Das Kind ist zu jung für eigene Karten welche 30.- bei Verlust kostet. Übrigens ist das gleich viel wie die Juniorkarte im Jahr kostet. Als Eltern kann man sich nur mit einem Account anmelden. Also für 3 Kinder 3mal ummelden weil die Kinder ihr Swisspass nicht dabei haben. Gibt genug Dinge wo man sich als Eltern kümmern muss. Da brauchts nicht so unausgereifte sch****e nicht. Völlig absurd das Swisspasse nun 6 Jährigen ausgestellt werden.

@Bastianhast wohl keine Kinder und bist nicht geschieden? Man kann die Juniorkarte bei den Eltern nicht hinterlegen --> Darum absoluter Schwachsinn

Ein Erwachsener kann dann etwa auf der SBB-Mobile-App auch die Daten seiner Kinder hinterlegen und diese mit einem einfachen Handwisch aufrufen.

Nein geht nicht bei mehreren Kindern!

Jan90
Reisende/r

Habe heute in den Medien davon gelesen. Skipass kann man auf sein Swisspass laden, aber die Juniorkarte nicht? jetzt brauchen 6 Jährige auch einen Swisspass. Die Verantwortlichen gehören gefeuert für so einen Schwachsinn. Wie konnte so ein Murks überhaupt Veröffentlicht werden. Digitalisierung sollte dinge vereinfachen nicht unnötig komplizierter machen. Hört endlich auf Service zu kürzen. 

Zurück auf Los und das ganze bitte alltagstauglich gestalten. Juniorkarte mit dem Swisspass der Eltern verknüpfbar machen. Kein Swisspass für Kinder!