Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden

Junior-Karte

GELÖST
stastka
Reisende/r

Ich bin als Informatiker fassungslos wie man an den Wünschen der Kunden vorbeiprogrammieren kann. Zumindest hätte man die Akzeptanz in einer Community testen können.

Mein Vorschlag, das Junior-Billet kann man im Swisspass Konto des Kindes mit QR Code ausdrucken und kann dieses an die Eltern, Grossi verteilt werden. Besser so als jedes mal nach dem Swisspass gedacht werden muss. Es gibt viele Grosseltern die kein Smartphone besitzen.

Die Eltern können dann den Swisspass dann aushändigen wenn das Kind es selber verwalten kann.

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG
EllenvS
Pendler/in

Hallo @stastka 

 

Die aktuelle Lösung zur Junior- und Mitfahrkarte deckt den bestehenden Bedarf noch nicht ganz. Du hast Recht. Es ist aber bereits ein grosser Schritt in die richtige Richtung und wir sind weiterhin an der Entwicklung einer besseren Lösung am Arbeiten.

 

Merci für dein Verständnis. Ich wünsche dir alles Gute. EllenvS.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

14 ANTWORTEN
Prevost82
Neues Mitglied

Ich möchte eine Junior-Karte für meine Kids online lösen. Bisher bin ich erfolglos geblieben, scheint ein schwieriges Unterfangen zu sein…🤔. Wie muss ich hier vorgehen?

Hallo @Prevost82 

Danke für deine Anfrage. 

Beim ersten Kauf ist es nicht möglich, die Juniorkarte online zu kaufen. Alle Informationen findest du hier.

Ich wünsche dir einen angenehmen Nachmittag noch.

Gruss
NicolasK


Kaba
Neuer Autor

Ich finde diese Lösung für das Mitfahren von Kindern und Enkeln auch schlecht. Könnte ich die Mitfahrkarte für meinen Enkel auf meiner eigenen SwissPass Karte haben, wäre es anders.
Die Familienverhältnisse sind nicht immer so unkompliziert. Kinder, Eltern, Grosseltern. Dazu kommen Situationen von Patchworkfamilien, Pflegefamilien, wo ein Kind während der Woche ist. Es ist illusorisch, dass ein Kind z.B. 8 Jahre alt die Swisspass-Karte dabei hat wenn sie gebraucht wird. 

HäRzLi
Neues Mitglied

Auch ich finde die Einführung des Swisspasses für so kleine Kinder eher ein Rückschritt als ein Erfolg. Nach wie vor müssen die Grosseltern und Eltern und andere Begleitpersonen ja trotzdem noch den Jahresbeitrag pro Jahr/Kind bezahlen. Da ändert sich von den Kosten rein gar nichts. 

Dass meine Kinder (6 und 8 Jahre) denn Swisspass immer dabei haben, ist schlichtweg unmöglich (oder er ist ständig verloren, in einer falschen Tasche etc.). Ein Fortschritt ist es erst, wenn nicht die kleinen Kinder für ihren Swisspass veranwortlich sind, sondern der Pass auch auf das Handy von Eltern/Grosseltern/Begleitpersonen geladen werden kann. 

Mich wundert es ein bisschen, dass an diesem Konzept bestimmt mehrere Leute (welche viel Geld verdienen) gearbeitet haben und auf eine schlechtere Lösung gekommen sind als vorher. Ich hoffe fest, dass dieser Rückschritt bald wieder behoben wird!

EllenvS
Pendler/in

Hallo @stastka 

 

Die aktuelle Lösung zur Junior- und Mitfahrkarte deckt den bestehenden Bedarf noch nicht ganz. Du hast Recht. Es ist aber bereits ein grosser Schritt in die richtige Richtung und wir sind weiterhin an der Entwicklung einer besseren Lösung am Arbeiten.

 

Merci für dein Verständnis. Ich wünsche dir alles Gute. EllenvS.

Ich habe leider kein Verständnis für diese Lösung. Es ist wie es ist, eine unbrauchbare Lösung. Jeder mit dem ich seitens SBB (Condicteur, Schalter usw)  oder jeder SBB-Kunde (Freunde, Verwandte usw.) darüber spreche kann es nicht verstehen. Ich habe das Gefühl das hier einfach nicht hingehört wird.

Warum kann man den "Träger", d.h. die Karte bis 12ten Geburtsjahr nicht einfach zu Hause lassen und nur z.b. für das erneuern des Abo verwenden; könnte ich noch nachvollziehen.

Warum kann man nicht einfach einen Ausruck eines QR-Code der das Kind zum mitfahren legitimiert erstellen diese dann an Grossi/Götti usw übergeben kann?

was ist denn nun die verbesserte lösung?

habe ich die verbesserung überlesen?

Nonna
Gelegentlicher Besucher

Ich war letzthin mit 6 von meinen 7 Enkeln im Kindermuseum in Baden. Es war kurz nachdem die Kindermitfahrkarte eingeführt wurde. Ein Kontrolleur war auch nicht begeistert, dass er so viele Swisspässe kontrollieren musste. Es wäre schön, wenn die Daten der Kinder auf meinem Swisspass gespeichert wären.  Abgesehen davon hatte der "Kundi" aber Spass an den Kindern und unsere "Schulreise" war für alle ein tolles Erlebnis. Ich bin zuversichtlich, dass die SBB eine Lösung findet.

.

Nein, ich habe kein Verständnis, da kann man nichts schön reden. In meinem Bekanntenkreis versteht niemand das Vorgehen der SBB.

Es mag sein das für ältere Kinder ein Swisspass sinnvoll ist, aber bei Kinder von 6-12 wäre eine Vereinfachung ohne Swisspass wünschenswert.

Ich sag ja nicht das der Swisspass nutzlos ist, aber für Familien mit 2 Kinder und Grosseltern ergibt das kein gutes Handling.

rcw
Neues Mitglied

Auch ich habe kein Verständnis. Wirkt so, als seien die Papierkarten ständig missbraucht worden, was ich mir nicht vorstellen kann. Wir arbeiten jetzt seit über einer Woche dran, für die Mitfahrkarte meines Sohnes ein Foto hochzuladen. der ursprüngliche Link ist abgelaufen, nun kam per Mail eine Einladung ein neues Foto hochzuladen, aber oh Wunder, nicht jedes 6-jährige Kind hat bereits ein Swisspass-Onlinekonto, und das MAil ging auch an mich als Mutter, nicht an die Grosstante, die die Mitfahrkarte gelöst hatte und (vielleicht) das ÜBergangsabo mit der Kundennummer noch hat. Der ganze Aufstand ist komplett übertrieben und total blöd. Bisher hatten doch auch die mitfahrenden ERwachsenen die Karte, und das macht ja auch Sinn!!!

SBB-Kunde
Reisende/r (Platin)

@EllenvS  : Ich habe da einige Fragen:

-- Brauchen diese Kinder- Swisspass auch Fotos und in welchen Intervallen werden die Fotos ausgetauscht ? - Könnte mir denken, dass Jugendliche in der Vorpubertät sich nicht gerne als 6-Jährige sehen...

-- Heisst dies jetzt: Das Kind hat einen Swisspass und darf damit ohne Billett nicht nur mit den Eltern, sondern auch mit Oma, Opa oder anderen Erwachsenen reisen ? - Der Träger des Ausweises ist jetzt ja nicht mehr Eltern, Grosseltern, sondern das Kind selbst. 

-- Wie wird bei Kindern der Verlust des Swisspass geregelt und ist der sonstige Swisspass-Ersatz gratis, wenn bei Fotopflicht dieses wegen dem Aussehen öfters gewechselt wird ? Grössere Kulanz Kindern gegenüber ...

 

Hallo @SBB-Kunde 

- Um den Swisspass ausstellen zu können, benötigen wir ein gültiges, aktuelles Foto. Für Kinder und Jugendliche bis zum 25. Geburtstag ist ein neues Foto nach 5 Jahren ab dem Ausstellungsdatum der Swisspass-Karte wieder erforderlich. Für Erwachsene sind es 10 Jahre. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe zur SwissPass-Karte | SBB Hilfe & Kontakt

- Unser Ziel ist es, auch Kinder zu Swisspass-Kunden zu machen. Der Swisspass ist jedoch kein Ticket oder gültiger Fahrschein. Er ist lediglich ein Trägermedium. Hat das Kind keine Kinder-Mitfahrkarte, sondern eine Junior-Karte auf seinem Swisspass, dann kann die Oma, die Nachbarin oder der Cousin natürlich mit ihm nicht mitreisen. Bei der Billettkontrolle muss sich ein Elternteil ausweisen. 

- Eine Ersatzkarte kostet bei Verlust CHF 30.00. 

Ich wünsche dir einen schönen Tag. EllenvS. 

und was ist mit den anderen fragen;:

oma opa tante nanny ..

Wie ist es überhaupt möglich mit einem Kind einen angeblich rechtsgültigen Vertrag abzuschliessen.

Das kind kann ja nicht mal schreiben. Geschweige denn den Inhalt des Vertrages erfassen. Was hat sich denn eure Rechtsabteilung dabei gedacht. 

rcw
Neues Mitglied

na super, dann kostet die ERsatzkarte genau so viel wie bisher die KArte und warum ums Himmels willen müssen jetzt die Kinder das mitnehmen???