Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


Zurück Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten Beiträge aus allen Bereichen der Community.


Zurück Tour beenden
Ankündigungen
Corona-Virus: Aktuelle Informationen. #StayAtHome #BleibZuhause

Jugend GA und Monatsabonnemente

Neuer Autor
0 Likes

Liebe SBB

Wieso kann das Jugend-GA nicht hinterlegt werden? Unser Sohn ist seit zwei Wochen zu Hause im Homeoffice und fährt weder in die Berufsschule noch in den Betrieb. Dasselbe bei meinem eigenen Abonnement. Ich bin seit dem 11. März zu Hause im Homeoffice und habe am 9. März noch ein neues Abo gelöst. Wieso werden Kunden mit GA oder mit Einzelbilleten besser behandelt, als andere Kunden? Finde das eine echte Schweinerei und juristisch ist diese nicht Gleichbehandlung auch nicht korrekt. Was nützt es mich, wenn wir das Jugend-GA mit einem Monat Kündigungsfrist kündigen können? Das wäre dann ja erst ab Mai wirksam. Das heisst, wir hätten zwei Monate beim GA und einen Monat beim Abo für eine Dienstleistung bezahlt, die wir gar nicht erhalten haben. Ich kann zwar verstehen, dass das kostenmässig für die SBB auch nicht einfach ist, aber immerhin seid ihr ein Bundesbetrieb. Wir müssen irgendwie unsere Rechnungen bezahlen und aufgrund der Corona-Krise Lohneinbussen in Kauf nehmen und dürfen noch für Abo's bezahlen, die wir gar nicht brauchen. Da von Kulanz zu sprechen finde ich ziemlich jenseits.

Highlighted

Betreff: Jugend GA und Monatsabonnemente

Pendler/in (Platin)
0 Likes

Hallo @riga 

Ich verstehe deinen Ärger, aber er trifft die falsche Organisation. Denn auch für den Tarif 654 ist die Alliance SwissPass zuständig. Beim GA, Halbtax etc. sind nämlich noch rund 240 weitere Transportunternehmen beteiligt. Diese müssen allen Änderungen bei den Tarifen zustimmen. Danach müssen alle betroffenen Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter über die Änderungen informiert werden, sodass alle Kunden und Kundinnen gleich behandelt werden können. Das braucht einfach viel Zeit.

Es wird trotz Kulanz-Massnahmen Härtefälle geben, da bei über 2 Mio. Kunden nicht jeder Einzelfall berücksichtigt werden kann.

Weitere Infos zu den verschiedenen Tarifen und Anpassungen findest du bei der Alliance SwissPass hier:
https://www.allianceswisspass.ch/de/Themen/TarifeVorschriften/Coronavirus

Ich danke für dein Verständnis und wünsche alles Gute.
Gruss, Reto

PS. Die ÖV-Unternehmen müssen den Betrieb (reduziert) weiterführen - z.B. für das Personal von Spitälern, Altersheimen, Lebensmittelläden etc.. Wem immer es möglich ist, der/die sollte einen solidarischen Beitrag zu diesem enorm wichtigen Grundangebot leisten.