Schritt 1

Hier findest Du Hilfe von Kunde zu Kunde. Suche in bestehenden Diskussionen oder stelle Deine Fragen.


Vor

Schritt 2

Tipps & Tricks, die Dir den Alltag erleichtern.


ZurĂŒck Vor

Schritt 3

Hier siehst Du immer die neusten BeitrÀge aus allen Bereichen der Community.


ZurĂŒck Tour beenden
AnkĂŒndigungen
Corona-Virus: Aktuelle Informationen. #StayAtHome #BleibZuhause
Highlighted

GA online hinterlegen

Neues Mitglied

Wir schreiben das Jahr 2017. Die ganze Welt ist im Online-Zeitalter angekommen. Die ganze Welt? Nein, halt, fast die ganze, die SBB noch nicht.

 

GA online hinterlegen, gemÀss offensichtlich sehr falsch informierten Billettkontrolleuren ab sofort online möglich, geht nicht und das wird wohl auch noch bis zum St.Nimmerleinstag so sein.

 

Technisch sehe ich nicht ein, was daran so schwierig sein soll. Sperren des GA wÀhrend der Hinterlegungszeit geschieht ja auch elektronisch, oder woher weiss der Kontrolleur sonst, dass ich hinterlegt habe? HÀ?

Auch ein Billett kann ich mittlerweile ja via App lösen und per Kreditkarte bezahlen. Ausserdem diese GebĂŒhrenzahlerei von 10.-. Nach der Hinterlegung erhalte ich ja Geld ... 10.- davon abzuziehen kann ja nicht so schwierig sein.

Ich versteh's nicht ... 


Akzeptierte Lösungen
Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Pendler/in (Platin)
0 Likes

Hallo @moulinmatias11 

1.19/min. gilt schon lange nicht mehr. Jetzt kostet ein Anruf auf 0848 44 66 88 genau 8 Rappen pro Minute. 

Gruss, Reto

Lösung in ursprĂŒnglichem Beitrag anzeigen


Alle Antworten
Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Reisende/r (Bronze)

Gestern zeigte ich erstmals einem Zugchef mein GA auf dem SMART phone. Die Antwort "geht leider nicht, vielleicht spĂ€ter einmal". Weitere BegrĂŒndung "beim FĂŒhrerausweis gehe das auch nicht". Diesen zeigte ich, im Gegensatz zum GA, in den vergangenen 10 Jahren lediglich zweimal. Mich wundert seit geraumer Zeit weshalb die Online Version nicht möglich sein sollte. Zwar werden munter neue APP's entwickelt, aber eine Scan Lösung des GA's im SMART phone ist offenbar weit und breit nicht in Sicht. Dass man sich ĂŒber dieses lĂ€ngstfĂ€llige, kundenfreundlichere sowie zeitgemĂ€sse Angebot bei der SBB derart resistent zeigt verstehe ich nicht. So werde ich halt weiter Plastikkarten horten. 

 

Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Neues Mitglied
War soeben meinen Swiss Pass am SCHALTER hinterlegen und auf meine Frage, warum das nicht online ginge, bekam ich (etwas indigniert ... 🙄) die Antwort : Man wolle das Fuder nicht ĂŒberladen, denn sonst gĂ€be es wieder Kritik! Wow! Ich kritisiere das langsame Anpassungstempo der SBB! AgilitĂ€t ist bei denen bestimmt auch Thema in allen internen Sitzungen 😂😂😂
Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Reisende/r
0 Likes

Ich habe auf die Frage, warum das Online-Hinterlegen nicht klappt, von den SBB bisher zwei Antworten erhalten:

- Man könne das Inkasso der Fr. 10.- nicht online machen
UnverstÀndlich, eine Online-Kreditkartenzahlung zu implementieren ist einfach. Oder man könnte ganz einfach auf die Fr. 10.- verzichten oder sie dem Guthaben aus der Hinterlegung abziehen.

- bei swisspass.ch handle es sich lediglich um eine Informationsplattform, ein Informationsaustausch in beide Richtungen sei nicht vorgesehen
Mag technisch zutreffend sein, wÀre aber dann eine nicht zukunftsweisende Fehlentscheidung.

Meine Vermutung: Die SBB-Spitze hat keinerlei Interesse daran, den Kunden einen funktionstĂŒchtigen "Swisspass" anzubieten. Es geht ihr mit dem Projekt einzig darum, die Kunden an den Verlust von Datenschutz und an be-in be-out zu gewöhnen, damit, wenn das GA spĂ€ter mal abgeschafft wird, es weniger Protest gibt. Deshalb hat man Millionen fĂŒr ein unfertiges und aus Kundensicht unnĂŒtzes Projekt ausgeben ohne sich am Kundennutzen zu orientieren.

Das ganze Projekt scheint etwas unkoordiniert, um nicht zu sagen dilletantisch aufgegleist. Scheinbar wollte man einfach möglichst rasch die rote Karte haben und konnte nicht warten, bis das Projekt einfĂŒhrungsreif war. Sonst hĂ€tte man nicht Verwirrung durch gleichzeitiges FĂŒhren von zwei Logins stiften mĂŒssen, hĂ€tte keine kĂ€lteempfindlichen Karten gekauft (bzw. vorher mit einer kleinen freiwilligen Gruppe getestet), hĂ€tte Datenschutzbestimmungen formuliert die diesen Namen auch verdienen und sie online gestellt, hĂ€tte die benötigte RechenkapazitĂ€t richtig bei Swisscom bestellt und wĂŒrde ein Datenschutz-Auditing der sensiblen Infrastrukturen machen lassen und das Ergebnis veröffentlichen. WĂ€re das ganze richtig aufgegleist gewesen, wĂ€re es auch nicht passiert, dass z.B. die Rigibahn nach EinfĂŒhrung des "Swisspass" noch gar keine KontrollgerĂ€te hatte. Oder man zu Beginn noch nicht wusste, wie man als Reisender bei DB und OEBB belegen sollte, dass man ein gĂŒltiges Abo hat (zuerst wurde dann eine BestĂ€tigung auf A4-Papier eingefĂŒhrt, inzwischen gibt's eine im internationalen Ticketformat; wer gelegentlich bei DB oder OEBB Fahrkarten kauft muss aber extra an den SBB-Schalter dafĂŒr).

Das ganze Projekt ist meiner Meinung nach sowieso sinnlos, solange man nicht genĂŒgend Netzabdeckung hat, um die Tickets live zu kontrollieren. Wenn die Netzabdeckung dann mal da ist, kriegen die Kunden wohl fĂŒr die nĂ€chste "Entwicklungsstufe" wieder Millionenkosten auf die Ticketpreise aufgeschlagen. Da hĂ€tte man ruhig das Projekt erst fertig machen und dann einfĂŒhren können statt uns damit zu Ă€rgern und erst noch dafĂŒr zahlen zu lassen.

Highlighted

BDie Antwort ist ganz einfach:etreff: GA online hinterlegen

Neuer Autor
0 Likes

Weil die Politik die SBB in den neoliberalen Sparmodus drĂ€ngt, mĂŒssen diese jede Gelenheit packen, um von (no tabene den besten Kunden- mit GA) ein paar Franken herauspresen kann. Die Arbeit die die Schalterpersonen leisten bringt pro Minute 10 Fr ein, und das sind Minuten die sich auf die Anzahl personal nicht auswirken, also Windschattengewinn.  Da lohnt es sich nicht, ein paar Wochen Programmieren zu bezahlen, Fertig Punkt.

Die GA Kunden sind ha eh meistens gebundene Kunden.

Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Neuer Autor
0 Likes
Wir sind am heutigen Sonntag 8.4. In Leipzig angekommen.

Wie liebe SBB, koennen wir unsere 2 GA vOm Deutschen Ausland am WOCHENENDE hinterlegen, so dass der Montag bereits gutgeschrieben wird??

Online geht nicht!!
Anrufen geht auch nicht!! Denn Kunden werden am WE nicht bedient...

Liebe SBB ich moechte diese zwei GA mit Gueltigkeit ab Morgen Montag hinterlegen, kann mich aber erst morgen Montag auslandkostenpflichtig bei Ihnen melden da Sie weder Online noch telefonisch am WE verfuegbar sind.
Kriegen Sie das hin?
Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Reisende/r (Platin)
0 Likes

Hallo Baloo,

Unser Railservice ist 24 Stunden am Tag unter folgender Nummer erreichbar: 0900 300 300 300 (1.19/min). Meine Kollegen können gerne dein Generalabonnement hinterlegen. Alternativ kannst du den GA-Service Center von Montag bis Freitag unter 0848 44 66 88 kontaktieren.

Gruss,

CharlineB

Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Neuer Autor
0 Likes
Guten Tag
Kann das GA jetzt (endlich) online hinterlegt werden? Oder bleibt der digitale swisspass doch ganz normal und analog?
Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Reisende/r (Platin)
0 Likes

Hallo PHR,

Es ist nicht möglich, ein GA ĂŒber unsere Website zu hinterlegen. Ich kann dir nicht sagen, ob das jemals möglich sein wird. Meine Kollegen im GA Service-Center haben sicher mehr Informationen zu diesem Thema: 0848 44 66 88.

Gruss,

CharlineB

Highlighted

Betreff: GA online hinterlegen

Neues Mitglied
0 Likes

GA online hinterlegen zu können wird höchste Zeit...

Telefonisch am Wochenende nicht erreichbar und am SBB Schalter (ZRH Flughafen) ist die Wartezeit schlicht zu lange!

GA Service nur Mo-Fr und der SBB Railservice nimmt Anrufe aus dem Ausland nicht entgegen...