GA-Gutscheine für Auserwählte

Neues Mitglied
0 Likes

Guten Tag, meine Mitbewohnerin und ich leben seit längerem in sehr ähnlichen Verhältnissen, d.h. lange hatten wir ein GA, danach Wechsel aufs Halbtax, da wir weniger Zugfahren. D.h. gleiches Alter, gleiche "Abo-historie", bisher gleiche ÖV Nutzung etc. Nun erhält sie mit der Post einen Gutschein für 500chf an ein GA und ich kriege nichts. Nur um dann im Internet zu lesen, dass ich wohl nicht zu den Auserwählten gehöre... Schade. Sie hat sich gerade für ein Auto entschieden und ich hätte wieder ein GA gekauft...
Kurz zuvor hatte mein Partner, welcher kurz zuvor erstmalig ein Abo (GA) gekauft hatte, Gutscheine für 100.- im SBB Restaurant etc. erhalten für seine "Treue"?!
Wie kommen solche unfairen Angebote zustande? Und wieso werden die Rabatte nicht in einem Kontigent angeboten für alle oder in kleineren Mengen für eine grössere Auswahl an Personen?  
Geht es rein um Imageverbesserung indem man so selektiv Gutscheine verteilt,  damit diese möglichst nicht benutzt werden? 

Ich hoffe bald kriegt die SBB tatsächlich Konkurrenz und muss sich mehr überlegen, was sie eigentlich aussagen mit "tollen Aktionen". Mir sagen sie damit nämlich, dass ich auf Flixbus und Auto umsteigen soll.

Highlighted

Betreff: GA-Gutscheine für Auserwählte

Moderator
0 Likes

Hallo @Nico_li

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Dein Ärger ist verständlich, tut mir leid dafür. Die Zielgruppen sind Kunden aller Sprachregionen der Schweiz, welche zum Selektionszeitpunkt bereits ein ungekündigtes Halbtax besitzen. In einer Zielgruppenselektion werden anhand der Kombination von unterschiedlichen Kriterien (Bsp. Kundensegment, Alter, Abo-Historie etc.) die Kunden selektiert, welche aufgrund der Erfahrungen der bisherigen Kampagnen das grösste Potenzial für ein GA haben. Alle Halbtax-Kunden mit dem Rabatt anzuschreiben, ist ineffizient (= die Kosten würden im Verhältnis zum Ertrag überproportional steigen) und entspricht nicht dem Kundenwunsch jedes einzelnen, da das Bedürfnis für ein GA nicht bei allen Halbtax-Kunden vorhanden ist. Deshalb wird jede durchgeführte Upsell-Kampagne analysiert und die Resultate für die nächste Ausführung der Kampagne genutzt. So kann die Zielgruppe geschärft werden und einerseits die Kosten für die Kampagne gesenkt und andererseits die Chance auf ein Upsell erhöht werden.

Die Kampagne wird vom Direkten Verkehr (Verband öffentlicher Verkehr) finanziert, welcher auch über die Tarifhoheit verfügt. Der Aktionsrabatt in der Höhe von CHF 500.- für ein GA 2. Klasse bzw. CHF 550.- für ein GA 1. Klasse kann somit vom VöV öffentlichen Verkehr selber bestimmt werden. Ebenso wie die Kundengruppe, die wir mit solchen Direct Marketing-Aktionen ansprechen. Unsere Kampagnenmailings werden jeweils durch den Rechtsdienst auf Richtigkeit geprüft.

Der Rabatt wird im Rahmen einer Marketingaktion für einen vordefinierten Zeitraum an ausgewählte Halbtaxkunden angeboten um neue GA-Kunden zu gewinnen. Wenn der Rabatt das ganze Jahr gelten würde, wäre es keine Marketingaktion mehr.

Ich hoffe, dass du bei der nächsten Marketingaktion auch von den Gutscheinen profitieren kannst.


Freundliche Grüsse
NicolasK